Die besten Designunterkünfte für Städtereisen im Herbst

Der Herbst ist für mich die ideale Zeit zum Reisen. Es ist nicht mehr so heiß, meistens nicht mehr so voll und das Licht ist oft traumhaft schön. Der Sommer liegt hinter uns, bis zum Winter dauert es noch ein bisschen. Und mit viel Glück nimmt man goldene Oktobertage mit und mit ganz ganz viel Glück ein bisschen Indian Summer. Den gibt es übrigens nicht nur in New York, sondern auch in anderen Städten zu sehen.

Rezept für ein herbstliches Kürbis-Kichererbsen-Curry

Ihr Lieben, ich habe derzeit echt ein kleines Problem. Ich bin es nämlich so ganz und gar nicht gewohnt für wenige Menschen zu kochen. Seit zwei Wochen sind wir hier ja nur noch zu dritt. Wenn es nach dem Tochterkind gehen würde, kämen jeden Tag Kartoffeln auf den Tisch. Gekochte Kartoffeln, Folienkartoffeln, Fächerkartoffeln, Pommes, Kartoffelbrei oder Kartoffelsuppe – egal, Hauptsache Kartoffeln.

Zu Besuch bei Farrow & Ball in Südengland

Plus: gewinnt eine Farbberatung und einen Gutschein für den Kölner Showroom
27. September 2017
farrowandball-15

Werbung Als wir vor 18 Jahren in unsere Haus gezogen sind, waren die Wände gelb und in Wischtechnik gestrichen. Unter der Farbe war Raufasertapete. Eine der ersten Amtshandlungen damals war – weg mit der ollen Tapete. Und weg mit der Farbe, wir wollten es hell und weiß. Ich bin noch immer ein großer Fan von weißen Wänden, aber so ganz kann ich mich den Farben doch nicht entziehen.

amazon_smarthome_3

Werbung Ich kann mich für zwei Dinge wirklich begeistern. Zum einen ist das Licht, vor allem jetzt, wo es morgens draußen noch dunkel ist wenn ich aufstehe und es abends schon wieder eher dämmert. Und für technische Gadgets kann ich mich auch begeistern. Ich gehöre wohl zu den wenigen Damen dieser Welt, die sich eher über technischen Schnick Schnack als über Schmuck oder äh, egal freuen.

Camp Fig Tree und der Addo Elephant Park

Warum es wichtig ist, seine Angst zu überwinden und was das mit einem magischen Ort in den Zuurberg Mountains zu tun hat
13. September 2017
camp_fig_tree_addo_23

„Nicht mehr weit“… steht auf dem kleinen Schild. Wir brettern in unserem Mietwagen über eine kleine, sehr schmale Straße. Rechts und links stehen kleine Bäume und Büsche. Meine Jungs und mein Mann haben Spaß, meine Tochter möchte nur endlich da sein und ich? Ich sitze auf dem Beifahrersitz mit klopfendem Herzen und sorge mich. Wie eigentlich schon die ganze Zeit in diesem Urlaub.

möbelliebe : caro von the blogbook

Caro und ich haben uns vor ein paar Jahren auf einem BLOGST Workshop in Berlin kennen gelernt und sind uns immer mal wieder begegnet in den letzten Jahren. Irgendwie ist da so etwas wie ein Band zwischen uns, das uns verbindet. Als wir uns kennen lernten bloggte Caro auf ihrem Blog the blogbook noch ausschließlich übers Nähen – inzwischen geht es auf ihrem Blog um die Geschichten, die das Leben schreibt.