Belgisches Viertel Köln – shoppen und schlemmen in Kölns hippem Veedel

Belgisches Viertel Köln - shoppen und schlemmen in Kölns hippen Veedel

Redaktioneller Beitrag / Werbung ohne Auftrag

Nur noch zwei mal schlafen und dann ist es soweit – zum bereits siebten Mal organisieren Clara und ich zusammen die BLOGST Konferenz, DIE Konferenz für deutsche (Lifystyle) Blogger*innen in Deutschland. Wir haben wieder geplant, gegrübelt, diskutiert, geschrieben und geskypt was das Zeug hält um zusammen mit tollen Speakern und Partnern eine rundherum gelungene Konferenz auf die Beine zu stellen. Fast alles ist geplant und erledigt, am Freitag reisen die ersten Teilnehmer und Speaker an und es geht los mit einem Speakers Dinner und dem legendären BLOGST Get-together.

Zum zweiten Mal findet die BLOGST in Köln statt, was mich natürlich besonders freut, denn auch ich reise mit Köfferchen ins Hotel und nächtige in unserem Partner Hotel, dem 25hours The Circle mitten in der Stadt. Und wie schon bereits 2015, als das letzte Mal eine BLOGST in Köln statt fand, habe ich auch diesmal wieder in paar Tipps für alle, die vielleicht schon am Freitag anreisen und sich rund um das Hotel ins Shopping Paradies begeben wollen – und das ganz abseits aller Ketten, die es eh in fast jeder größeren Stadt gibt.

Belgisches Viertel Köln - shoppen und schlemmen in Kölns hippen Veedel

Na gut, nicht nur, denn der Spaziergang durch das Belgische Viertel beginnt gar nicht im Viertel selbst, sondern noch in der Ehrenstraße, die sozusagen die Zubringerstraße zum Belgischen Viertel ist und mit Sicherheit Anlaufstelle für alle, die COS, &other Stories, Esprit, Granit und Kauf Dich glücklich lieben und denen noch ein Glitzeroutfit für die After-BLOGST-Party am Samstag Abend fehlt.

Der Spaziergang beginnt also am Willy-Millowitsch-Platz bei der bronzenen Figur des berühmten Theaterschauspielers und Sohnes der Stadt Köln. Von hier aus liegen alle Läden, in denen man noch Tanzschuhe und einen schicken Fummel kaufen kann in einem Umkreis von wenigen Minuten. Wer mag, kann sich hier also austoben (alle Läden findet Ihr in der Karte am Ende des Beitrags), aber am Besten bummelt man durch die Ehrenstraße Richtung Ringe, vorbei an Granit und der Bäckerei Zimmermann, in der es das beste Schwarzbrot in ganz Deutschland zu kaufen gibt.

Belgisches Viertel Köln - shoppen und schlemmen in Kölns hippen Veedel

Nach dem Überqueren der Ringe sieht man am Ende der Straße schon die Spitzen der Kirche St. Michael, die am Brüsseler Platz steht und damit das Zentrum des angesagtesten Veedels der Stadt bildet. Vorbei an der Markthalle, die zwar nicht unbedingt mit den großen Foodmärkten in anderen Städten mithalten kann, aber für Köln doch einen eben typischen Charme versprüht gibt es rund um den Brüsseler Platz jede Menge wirklich schöne und individuelle Läden zu entdecken.

Belgisches Viertel Köln - shoppen und schlemmen in Kölns hippen Veedel

Shoppen – Läden für Interior, Schnick-Schnack und Schönes

Schee – hier gibt es alles was schee ist. Wunderbare Drucke für die Wand, Kissen, Decken, tolles Geschirr, Papeterie und feinsten Gin und Schokolade.

Goldregen Floraldesign – das Paradies für Blumenliebhaber und Urban Jungle Bloggers. Hat auch einen Stand in der Markthalle.

Siebter Himmel – wirklich toller Buchladen mit Wohnaccessoires von House Doctor und Marimekko.

Magasin 2 – neben toller Kleidung auch Taschen, Accessoires und Schmuck.

Flywing Fawn – schöne Accessoires von Bloomingville und Rice.

Fairfitters – Eco Fashion Concept Store – mehr als Mode, viele lokale Designer.

Boutique Belgique – sowohl Kleidung als auch Schnick Schnack, hier findet man immer etwas!

Hennes Finest – Pfefferboutique, hier gibt es alles rund um den Pfeffer und andere Gewürze.

Belgisches Viertel Köln - shoppen und schlemmen in Kölns hippen Veedel

Schlemmen – meine Lieblingscafés und Restaurants

Salon Schmitz – bestes Eis, bester Schokokuchen, bestes Wiener Schnitzel, beste Quiche. Hin da!

The Great Berry – Superfood, Bowls und Smoothies, sehr lecker!

Frittenwerk – der krasse Gegensatz zu Great Berry, but in fries we trust!

Daikan – leckeres Sushi und Ramen!

Heilandt – sauft mehr Kaffee sagt der Heilandt. Dem ist nichts hinzuzufügen. Sensationeller Himbeercheesecake!

Kaffeesaurus – neu und beachtenswert, guter Kaffee am Friesenplatz.

The Bird – eigentlich gibts hier schnöde Burritos oder so – aber eben auch das beste Eis der Stadt von Keiserlich!

Wurst Case Szenario – hier ist der Name Programm. Hot Dogs in allen Variationen!

Belgischer Hof – leckere Flammkuchen und wer Glück hat im Raum vorne zu sitzen wird das Interior geniessen!

Krua Thai – bester Thai Imbiss der Stadt

Belgisches Viertel Köln - shoppen und schlemmen in Kölns hippen Veedel

Ich könnte noch endlos weiter tippern, die meisten meiner Lieblingsläden habe ich Euch aber jetzt einfach mal auf eine Karte gepinnt!

Ganz viel Spaß in Köln und nicht vergessen – für Kölner ist Köln die schönste Stadt der Welt. Und wenn man versteht, das Köln nicht schön aber eben ein Gefühl ist, dann sieht man auch ihre Schönheit!

Habt’s schön am Wochenende!

Ricarda

Diesen Artikel teilen

Ich freue mich über einen Kommentar!