von hohlen und weißen wänden und meinem neuen vintage wandtattoo

Die Küche ist jetzt seit knapp zwei Jahren (fast) fertig. Und fast ist seit zwei Jahren ein Dauerzustand. Ich bewundere ja Menschen, die zielstrebig ihren Weg gehen, bis etwas fertig ist. Ich bin da leider nicht so. Ich tue mich schwer mit Entscheidungen und die ganze Umbauphase war so von Entscheidungen geprägt (wo sollen die Steckdosen hin. Und die Lampe? Wo steht der Tisch? Welche Fliesen? Welche Fußleisten? Undsoweiter, undsoweiter), dass ich mich danach erst mal ein bisschen davon erholen musste. Und schließlich entscheide ich ja auch nicht alleine. Ich hab ja auch noch einen Mann und dessen Vorstellungen sind manchmal so weit weg von meinen, als würde ich auf der Venus leben und er auf dem Pluto. Kennt Ihr sicher, wenn Ihr verheiratet oder in einer Beziehung seid. Das ist auch der Grund, warum die meisten unserer Wände immer noch weiß sind. Wir sind uns einfach nicht einig, welche Bilder an die Wand sollen. 
Aber manchmal, da überkommt es mich dann und dann mache ich einfach. Dann nehme ich einfach einen Hammer in die Hand und hämmere Nägel in die Wände als gäbe es kein Morgen. Oder ich klebe, total verrückt, etwas an die Wand. Und in der Küche, da war das ganz dringend nötig. Denn hinter den weißen Wänden, da ist es ganz schön hohl. Und das kommt daher, dass man heutzutage gerne diese Trockenbauwände überall reinhaut, weils so schön schnell geht und keine Arbeit macht. Solltet Ihr mal umbauen – ich würde Euch eher dazu raten die Wände zu verputzen. Auch wenn das ein bisschen länger dauert und vielleicht ein bisschen teurer ist. Denn so eine Trockenbauwand ist echt Käse. Nägel bleiben nicht unbedingt richtig drin, sondern flutschen durch. Ein Regal kann man auch nicht daran befestigen. Und ausserdem schlucken sie nicht unbedingt den Lärm, der mit fünf Personen am Tisch ja durchaus mal herrscht.
Nun reißt man aber so eine Wand auch nicht unbedingt ein, um Zeitungspapier dahinter zu stopfen. Also musste eine andere Lösung her. In London haben wir in einem Restaurant alte Türen an den Wänden gesehen und fanden das ganz schick. Also habe ich kürzlich einfach die alte Tür, die eigentlich ins Gäste WC sollte (aber das ist eine andere, sehr lange Geschichte) in die Küche geschleppt. Und eine alte Uhr aufgehängt, die ich irgendwann mal bei Dawanda gekauft habe. Und endlich, endlich habe ich das Vintage Wandtattoo von freundts an die Wand gebracht. Schief natürlich, denn ich bin ein bisschen schäl, wie der Kölner sagt. Besser Wandtattoo schief als Haussegen schief, hat Jeanny gestern so schön gesagt. Und ich sag – stimmt. Muss ja auch nicht immer alles so perfekt sein. Man ist ja schließlich auch nur ein Mensch. 
Und weil ich so verknallt bin in das Vintagetattoo und Sabine von freundts sich so freut, dass ich es nach einem halben Jahr seitdem es hier rumliegt endlich an die Wand gebracht habe, gibt es heute für Euch mal wieder was zu gewinnen! Sabine und Yves haben da ja so einiges im Angebot (guckt mal bei den beiden vorbei), aber Ihr könnt hier und heute ein Vintage Wandtattoo SOUL KITCHEN gewinnen. Na, ist das mal was?
Alles was Ihr dafür tun müsst ist einen Kommentar zu hinterlassen und mir zu verraten, was an Euren Wänden so hängt. Ich brauche Inspiration! Es sind noch einige weiße Wände zu verschönern und der Mann muss überzeugt werden. Mitmachen könnt Ihr bis Sonntag, den 15.6.2014 23.59 Uhr. Die Regeln für die Teilnahme an Gewinnspielen stehen noch einmal hier
Ich drück Euch die Daumen! Habt einen 1A Tag! Alles Liebe, Ricarda

74 Kommentare

  • Vor 4 Jahren

    Im Esszimmer hängt ein großes Silberbesteck. Ich möchte aber noch schöne Wandteller ergänzen. Bildertechnisch bin ich auch noch für die ganze Wohnung auf der Suche. Im Flur hätte ich gerne einen Spruch aus Draht.

  • Vor 4 Jahren

    OH GOTTTTTTT!!!!!! „soul kitchen“ wünsch ich mir schon sooooooo lange! ich muss einfach gewinnen…. Ich würde es sofort, aber sofort an die Wand nageln, direkt über die Durchreiche, da wäre ein wundervoller Platz dafür.
    Kennst Du den Film dazu? Ja klar, oder? Einer meiner absoluten Lieblingsfilme!!!
    Herrjeee. bin ich jetzt nervös… was mach ich nur, damit ich gewinne?!!! Ach, ich drück mir jetzt ganz einfach die Daumen und wünsch mir nichts sehnlicher! Dann klappt es vielleicht!

    Aber jetzt zu unseren Wänden: wir haben Kunst an den Wänden noch und nöcher… mit Kunst meine ich gemalte Bilder von diversen Künstlern, alles Originale (leider kein Picasso oder so, aber dennoch Zeug, was schön ist) eigentlich könnte man jetzt sagen. Schön, ja ist es auch, aber manchmal kann es einen ganz schön stressen, denn Kunst kann eben auch sehr belastend sein, wenn man nicht gerade die Stimmung hat, die sie braucht. Deshalb hab ich jetzt im Flur begonnen, Fotos aufzuhängen. Ich habe lange Bilderrahmen gesammelt und nun fülle ich sie nach und nach mit Fotos der Kinder und von dem Liebsten und mir. Die Kinder lieben es davonzustehen und erzählen sich dann immer Geschichten zu den Fotos, das ist herrlich.
    Dann gibt es noch viel Kunst von den Kindern, den ganzen Treppenaufgang hinauf. Das ist toll, die Entwicklung zu sehen.
    Mein Traum wäre noch irgendwo eine Wand zu finden, die ich einfach mal mit einer tollen Tapete verzieren könnte, aber ich glaube, das bleibt ein Traum.

    Liebe Grüße aus Hamburg
    Martina.

  • Vor 4 Jahren

    Bei uns zu Hause hängen eigentlich fast „nur“ Bilder von unseren Reisen an den Wänden. Das ist mal die Natur, mal die Einwohner der Länder, mal ein einfach schöner Moment. In unterschiedlichen Größen und in tollen Rahmen machen die richtig was her und lassen uns nach und nach immer mal wieder in Erinnerungen schwelgen. Einen tollen Tag wünsche ich dir!

  • Vor 4 Jahren

    Im Wohnzimmer habe ich einen Rahmen, in dem ich je nach Stimmung typografisch aufgearbeitete Sprüche wechsle. Im Esszimmer sind selbst gemalte Leinwände, mit 3D-Porzellanherzen an der Wand und ich möchte ins Schlafzimmer gerne noch 3D-Schmetterlinge kleben, aus Papier.

  • Vor 4 Jahren

    Weniger Inspiration als eine Frage: Hast Du es schon mit Spezialdübeln versucht? Ich habe schon wahnsinnig viel schweres Zeug an Gipswände gehängt und dafür immer so große Dübel verwendet, die hinter der Wand so kleine Flügelchen aufspannen. Gibt es in jedem Baumarkt. Damit halten normalerweise auch richtig schwere Sachen.

  • Vor 4 Jahren

    Ich habe meine Wand mit einer Stoffbahn verschönert. Pluspunkte sind für mich dabei: weniger Aufwand als Streichen und es lässt sich auch schneller wieder ändern, wenn man sich an der Farbe und oder dem Muster satt gesehen hat :-)
    Ansonsten liebe ich auch Bilderrahmen in den unterschiedlichsten Größen und Formen als Wanddeko

  • Vor 4 Jahren

    Ich habe eine Wand in der Küche – an der hängt gerade NIX! Da hängen schon mal Blätter im Herbst oder bunte Federn im Frühling. Aber gerade wartet die Wand auf eine neue Gestaltung. Wenn das mal ein Zufall ist :)
    LG Anja

  • Hach, dein Problem mit den Leichtbauwänden hab ich genau anderes herum. Bei uns sind die Wände so hart dass ich immer eine Schlagbohrmaschine brauche um ein Bild aufzuhängen..und zwar nicht meine kleine, sondern ein riesen Ding! Da es eine Mietwohnung ist und wir nachher nicht 3000 Dübel aus der Wand ziehen wollen haben wir Bilderleisten im Schlafzimmer und in der Küche… die Bilder darauf wechsel ich regelmässig und in der Küche stehen auch meine Lieblingskochbücher und Krimskrams drauf!
    Liebe Grüsse!

  • Vor 4 Jahren

    ooooohhhhhhh da mach ich doch mit. Und weißt du auch warum? Weil unsere Wände auch ewig weiß bleiben… und dann, wenn man in dem Stadium angekommen ist, wo man endlich bereit ist, dem Weiß ein Ende zu machen: Beschließt man umzubauen und das Chaos geht von vorne los… bei uns hab auch ich einrichtungstechnisch das Sagen – aber trotzdem führt das immer zu Differenzen ;)

    Daher: Das Vintagetattoo würde sich auchprima in meinem neuen Essbereich machen ;)

    LG
    deine Rebecca

  • Vor 4 Jahren

    Also da muss ich mal ein gutes Wort für Trockenbau-Wände (Rigips-Wände) einlegen!! Die muss man allerdings richtig bauen und keinen Pfusch hinstellen – denn mit Dämmung (Glasfasermatten, Mineralwolle etc.) zwischendrin sind die wunderbar schalldicht! Und man muss sie auch richtig behandeln – stimmt schon, dass ein großer Nagel nicht drin hält, aber für solche Wände gibt’s Hohlwand-Dübel und mit denen kann man alle Regale, Bords etc. daran befestigen. (Wie schon oben erwähnt wurde). Und da kann dann auch nichts ausbrechen oder abbröckeln, wie das bei Ziegelwänden oft passiert! Sorry fürs Besserwissern ;-)
    LG Selina

  • In der Küche hängt bei mir der Spruch „There is always room for icecream“ (Hier: http://www.mrs-popsock.com/zuhause/mrs-popsocks-mini-kueche-theres-always-room-for-icecream/), und ich liebe es!! Sonst gibt es viele Fotos an den Wänden und ein paar Illustrationen.

    PS: Schief ist schick!!!

  • Vor 4 Jahren

    Wunderschön eure Küche!!! Wenn ich so ein tolles Haus hätte wie ihr, würde ich großformatige Kunst an die Wände hängen. Ich liebe Kunst und ich finde, sie gibt einem Zuhause erst eine Seele (passend zu soul kitchen). Ich habe begonnen, Portraits zu sammeln… und mische sie mit meinen eigenen Werken… Liebe Grüße!!

  • Vor 4 Jahren

    Sehr schön ist die Wanddeko. Wir haben Kunst hängend und meist auf dem Boden stehend an der Wand lehnend. Dort tauschen wir ab und an die Reihenfolge. Viele Grüsse!

  • Vor 4 Jahren

    Hallo liebe Ricarda, ich finde bei euch siehts super aus. Die alte Tür ist doch der Knaller und mal was ganz besonderes. An meinen Wänden wechselt es öfter mal, ich befestige gern alles mit Masking Tape. Ansonsten große Bilderrahmen mit eigenen Drucken drin…
    Ich würde mich sehr freuen, dass Wand Tattoo zu gewinnen. Danke für die schöne Inspo mit dem Shop!

    LG Svenja

  • Vor 4 Jahren

    Liebe Ricarda, ich empfehle da gern Fotos auf Leinwand. Einfach Schnapper-Angebote bei den großen Anbietern abwarten, Schnappschüsse von den Kids oder Lieblingsfotos vom Blog auf Leinwand drucken lassen und dann ein (fast) federleichtes Bild an die Leichtbauwand hängen. Die halten im Zweifelsfall auch mit Posterstrips, sodass du gar keine Nägel brauchst und sie austauschen kannst (wenn der Mann mal ein paar Tage nicht da ist oder so ;) LG

  • Anonymous
    Vor 4 Jahren

    In unsere kleinen Wohnung in Ottensen ist leider nicht soviel Platz an den Wänden, daher hängt hier nicht so viel. In einer Ecke habe ich drei unterschiedlich große, runde Holzstickrahmen. In zweien stehen alte Holzbuchstaben und in dem dritten ist ein Kupferstern von Dir, der ist nach Weihnachten einfach kleben geblieben. Die dekoriere ich immer mal wieder um, eine schöne Alternative zu „normalen“ Bilderahmen. Im Wohnzimmer hängt noch ein Hamburg City Poster vom Human Empire Shop, das liebe ich!
    Seit unser Lütter da ist mussten wir unsere Küche etwas umräumen. Da ist jetzt noch ein freies Fleckchen an der Wand, wo ich wahnsinnig gerne ein Vintagetattoo hängen haben möchte. Wie der Zufalles es will liebäugel ich schon länger mit Soulkitchen, also drücke ich mir jetzt mal die Daumen, vielleicht habe ich ja Glück :-)

    LG
    Kristin

  • Vor 4 Jahren

    hui, das würde sich super in unserer küche machen! an unseren wänden hängen regale aus weinkisten, photos unserer liebsten und derzeit zwei der wunderbaren kalligraphien von ylva skarp.

  • Vor 4 Jahren

    Hach, eure Küche gefällt mir! Und etwas schief ist das neue „perfekt gerade“, würde ich sagen.
    Ich habe sowohl im Wohnzimmer als auch an meinem Arbeitsplatz und im Schlafzimmer weiße Bilderleisten an den Wänden, damit ich immer Bilder austauschen kann, wenn ich mag. Gerade stehe ich sehr auf die Schwarz-Weiß-Kombi. Meine neuste Errungenschaft ist das Netzwerk-Poster von bastisRIKE, bei mir in den Klemmleisten von ferm living. Ich bin so was von verliebt! Und Netzwerken ist ja eh toll. :-) So sieht das Poster bei mir im Wohnzimmer aus: http://instagram.com/p/o6gL92EfNH/
    Liebe Grüße!
    Bine

  • Vor 4 Jahren

    Bei mir hängt noch viel zu wenig, aber im Herbst ziehen wir ins Haus – und dann haben wir noch mehr Platz! – deshalb sammel ich auch schon Ideen… gerne hätte ich so eine tolle Bilder-Galerie mit Fotos und tollen Prints. Mein Lieblingsteil an der Wand ist bis jetzt allerdings mein alter Kaugummiautomat, den ich mal bei ebay erstanden hab <3. Ansonsten hab ich noch ein geliebtes Stencil mit Dave Grohl von einem Londoner Künstler und ein paar selbstfotografierte Bilder, die mein Freund und ich gemacht haben, teilweise auf Dibond/Alu, auf einer Bilderleiste über der Couch.
    Mit den Vintage-Buchstaben von freundts liebäugel ich ja auch schon sehr lange! Platz hätte ich jedenfalls noch reichlich! ;)

    Liebe Grüße aus Köln
    Verena

    mail[at]verenas-welt.com

  • Vor 4 Jahren

    Das mit der Tür ist ja eine sowas von geniale Idee! sieht megagut aus :D
    Meine Küche steht auch erst seit zwei Monaten und die Wände sind natürlich auch noch kahl. Ich halte aber fleißig Ausschau nach alten Weinkisten, die hätte ich nämlich liebend gern an der Wand. Deko habe ich genug zum Hineinstellen und wechseln je nach Gusto ist auch kein Problem!

  • Vor 4 Jahren

    Witzig – ich bekomm‘ auch nix gerade an die Wand. Aber mein Mann lebt Gottseidank in symbiotischer Beziehung zu seiner Wasserwaage und merzt meine Fehlversuche immer wieder geduldig aus : ). Das Wandtattoo von Sabine ist toll! Sowohl das an deiner Wand, als auch das, das zur Verlosung steht. Viele unserer Wände sind aus ähnlichen Gründen wie bei euch auch weiß. Aber ein bisschen was hängt im Haus verteilt rum: Zwei aufgezogene Ausstellungsposter, ein Typo-Print von Therese Sennerholt, ein Vintage-Blumenbild, ein paar Illustrationen, ein altes Blechschild, zwei Lehrtafeln, zwei hübsche Kalender und einige Postkarten. Sonnige Grüße! Sabine

  • Anonymous
    Vor 4 Jahren

    Die Tür ist wirklich mega toll! Bei mir zuhause hängen ein paar Bilderleisten, da stehen immer unterschiedliche Dinge drauf. Mein liebstes Lieblingsbild ist aber ein uraltes Beatles-Bravo-Poster, das ich von meinem Vater geerbt habe!
    lg linda

    lin.scha[at] gmail.com

  • Anny
    Vor 4 Jahren

    An unseren wänden hängen eigene Fotos als Leinwanddrucke -wunderschön!

  • Vor 4 Jahren

    Bei uns in der Küche hängt ein Regal aus Europaletten, weiß lasiert. Dort finden unsere schönen vintage Teller Platz. Ansonsten Bilder von uns und madame zuckersüß, selbst gemacht (Fotos auf mdf-Platten und bunt lackierten „Rändern“).
    Liebst Andrea
    PS: habe eine Lieferadresse in München

  • Vor 4 Jahren

    Eure Küche sieht wirklich toll aus. Dort kann bestimmt tolle Abende verbringen & gemütlich kochen.

    Mir gefallen Bilderleisten immer sehr. Die kann man je nach Raum & Stimmung anpassen. In der Küche sehen zum Beispiel Kochbücher & ausgedruckte Rezepte toll aus.

    Über den Gewinn würde ich mich riesig freuen. Wir ziehen in drei Monaten um. Eine neue Dekoration ist dafür perfekt.

    Alles Liebe
    Anne von frisch-verliebt.blogspot.com
    (Mail: frischverliebtbyanne@gmail.com)

  • Vor 4 Jahren

    Ohja. Wir haben hier in unserer Mietwohnung auch so viele Trockenbauwände… furchtbar! Der Mann haut dann 20 Dübel in die Wand, dass der Fernseher auch tatsächlich in der Wandhalterung bleibt… Ich bin gespannt wie lange das gut geht.

    Das Wand-Tattoo ist echt toll. In unserer Küche haben wir allerdings kaum Möglichkeiten für so ein Wand-Tattoo. Die ist ungefähr gefühlte 3 x 3 m groß. Aber im Esszimmer würde sich das ja auch hübsch machen oder?! Bislang an den Wänden sind unsere geliebten Italien-Karrikaturen aus unseren ersten gemeinsamen Urlaub. Das war glaub ich 2002… jaja. Ansonsten haben wir im Wohnzimmer angefangen nette Sprüche in schwarze und weiße Rahmen zu bringen… allerdings sind da auch so viele Rahmen noch leer. Ich hab’s da auch ein bisschen wie Du… „gut Ding will Weile haben“ und den Mann mit dem etwas anderen Geschmack hab ich auch noch….

    Ganz liebe Grüße, Yvonne

  • Vor 4 Jahren

    Auf klassische Wandtattoos stehe ich überhaupt nicht – aber das ist ja auch hier nicht der Fall! Das was ich da sehe, lässt mein Herz höher schlagen!
    Und was die Wände betrifft … da möchte ich gerne manchmal tauschen. Denn mit Steinwänden (Altbau von 1909) ist die Anbringung von Bildern & Co. auch nicht immer ein Zuckerschlecken ;-).

    Herzlichst,
    Steph

  • Sarah
    Vor 4 Jahren

    Lustigerweise ist meine Küche der einzige Ort in meiner Wohnung, an dem die Wände noch traurig darauf warten, geschmückt zu werden..ist das Schicksal oder ist das Schicksal? :)

    Ganz liebe Grüße!

    sarah.the.strange@web.de

  • Vor 4 Jahren

    Ups, ich habe meinen Vorschlag für eine Wandverschönerung vergessen. Guck mal hier (aber nicht komisch gucken wegen meiner Headline): http://www.diekleinewerkstatt.blogspot.de/2014/03/helden-des-alltags-i-hate-wandtattoos.html

    Nochmals viele liebe Grüße,
    Steph

  • Vor 4 Jahren

    Liebe Ricarda , auf unseren minimalistisch gestalteten weißen Wänden würde sich so ein Wandtatoo sehr gut machen.
    Hängen haben wir aber in der Küche einen großflächigen Kalender mit unseren 12 schönsten Reisefotos des Jahres im Querformat. Im Wohnzimmer hängt neben einzelnen selbstgemalten abstrakten Bildern noch ein großflächiger Kalender im Hochformat, ebenfalls mit unseren schönsten Reisefotos des Jahres . Bei der Auswahl achten wir auf stimmige Farben!

  • Vor 4 Jahren

    was auch immer es ist, ich finde es ist total wichtig, dass alles wächst, auch die wandbehängungen. an dem tag, an dem du denkst, das haus wäre fertig, solltest du dir ein neues suchen…

  • Vor 4 Jahren

    Auch unsere (weiße) Küche wartet noch auf Bilder… und auch wir können uns immer schwer entscheiden, was wohin darf. Am liebsten mag ich einen Mix aus Erinnerungen, Zeichnungen, Fotos und Gemälden. Und ich brauche zu Allem eine persönliche Beziehung, sonst führe ich mich wie im Möbelhaus.

    Beste Grüße!
    Caro

  • Vor 4 Jahren

    Hach, dieses Tattoo wäre schon ein Knaller. Und was bei mir an den Wänden hängt? Uuiii, das ist schwierig. Nach drei Jahren in unserem neuen/alten Haus, bin ich immer noch nicht dazu gekommen, die Wände aufzuhübschen. Deshalb jetzt auch mein Blog…will etwas Druck aufbauen ;). Bis jetzt hängen einige Sachen von mir an den Wänden (wenn ich Zeit habe, dann male ich auch), von denen mir ein Bild sehr wichtig ist. Eigentlich sind es zwei längliche Leinwände (hochkant). Wenn man sie zusammenschiebt, ist der Hintergrund eins und darüber sind auf jedem Bild zwei Ziffern. Für das Geburtsdatum meiner Kinder. Allerdings habe ich tibetische Ziffern genommen (ich hoffe bis heute, ich habe richtig gegoogelt :D). Die 16 ist mit goldener, die 21 mit blutroter Acrylfarbe gemalt. Der Hintergrund ist ein grün/blau/grauer Verlauf…Soll Wasser oder eine Welle darstellen. Deinen Herd könnte ich übrigens sooo klauen…ein Traum.
    LG Monika

  • Vor 4 Jahren

    In der Küche an der Wand hängt bei uns das Uten.silo von Vitra und auf der anderen Seite ganz schlicht ein Drahtkleiderbügel an dem die aktuellen Kinderkunstwerke befestigt werden.
    Aber so ein Vintag-Tatooo wäre echt noch eine Bereicherung…..

    Viele Grüße

  • Vor 4 Jahren

    Ich finde es immer wieder faszinierend wie ich mich in fast fremden Personen wieder finde. Mir geht es mit den Wänden genauso. Wir haben auch unglaublich labile Wände und daher zu Anfang einfach nichts an die Wand gehängt. Aber eine Sache verschönert nun seit ein paar Wochen unsere Wohnzimmerwand. Als wir das letzte mal in unserer Heimatstadt Athen waren haben wir unser absolutes Lieblingsfoto geschossen. Dieses Bild haben wir hinter Acrylglas verewigt.. und ich liebe es :)

  • Vor 4 Jahren

    nice post and update

  • Vor 4 Jahren

    Hallo Ricarda, ja das Problem kenne ich. Entweder sind unsere Wände zu hart oder so wie deine Wände. So ist das wohl, wenn man einen Altbau lebt. In der Küche habe ich leider keine Wand frei Im Esszimmer hatte ich mit einer zu harten Wand und Nägeln Bilder meiner Familie gehängt, das war auch eher schief als gekonnt. Aber inzwischen habe ich Leisten angebracht und nun hängt hier abwechselnd Kunst von Fotokünstlern, da ich Ausstellungen organisiere. So habe ich das „weiße Wände“-Problem geschickt gelöst und habe viele nette Besucher. Vielleicht hast Du oder deine Leser ja mal Lust zur nächsten Ausstellung zu kommen!? Würde mich freuen!

  • Vor 4 Jahren

    Leider haben wir gar nicht so viel freie weiße Wände, wie ich es gerne hätte. Die meisten Wände haben bei uns irgendwo ein Fenster, damit viel Licht reinkommt und da das Dach weit runtergezogen ist (ist halt Reetdach..) bleibt nicht viel Wand über. Außerdem finde ich es immer fürchterlich schwer mich festzulegen -diese Entscheidungen in den Umbauphasen habe ich ja auch ein paar Jahre mitgemacht- deshalb stelle ich viele Bilder nur auf ein Regal, so kann ich es schnell wieder austauschen…. was allerdings dann doch nicht passiert :-)
    Die letzte freie Wand befindet sich über unserem Bett und soll von einer wunderschönen Seekarte verziert werden… aber das braucht wohl noch einen Augenblick.
    Was aber immer und überall geht sind Buchstaben oder Schriftzüge! Auch wenn das C aus dem Barcamp noch keinen Festen Platz hat, fühlt es sich hier schon pudelwohl.

    Liebe Grüße vom Deich

    Claudia

  • Anonymous
    Vor 4 Jahren

    ooooooh, das ist ja ne coole Idee mit den Türen!
    Leider ist meine Wandfläche sehr begrenzt, aber vielleicht räum ich ja mal um?! ;-) Das SOUL KITCHEN Wandtattoo finde ich suuuuuuuper schön, da nehme ich gerne an der Verlosung teil.
    An unseren Wänden hängen wenige Bilder, auf die wir uns einigen konnten (lokale Künstler und einiges von dawanda) und ein bisschen Farbe (wunderschönes Anthrazit in Streifen!!!!).

    Liebe Grüße, Lea (lea@eurega.org)

  • Vor 4 Jahren

    Hallo Ricarda, also ein Tattoo hängt noch nicht an den Wänden. Das muss sich also bald ändern :) Ansonsten haben wir uns vom Schlosser 3 Metallrahmen biegen (oder kanten) lassen, wo man wunderbar rahmenlose Bilder reinschieben kann. In einem ist auch eine mit Stoff bezogene Dämmplatte, die als Pinnwand funktioniert.Ich finde das Prima, weil man ständig die Motive austauschen kann. Ansonsten würdest du bei uns ein paar gerahmte Bilder eines Darmstädter Künstlers finden und ein paar Reisefotografien auf Alu-Dibond. Tja, fehlt halt noch ein Tattooooo
    LG Yna

  • Haha, seit zwei Jahren fast fertig…das würde mich wahnsinnig machen ;)
    Unsere Küche ist seit Samstag Baustelle und ich kann’s kaum erwarten, bis sie fertig und ordentlich ist.
    Der Liebste und ich haben zum Glück recht ähnliche Vorstellungen, das macht’s einfacher.
    Aber ich muss auch zugeben: wenn die Wohnung unser Eigentum wäre und ich für eine viel längere Zeit planen und viel Geld reinstecken würde, würden mir manche Entscheidungen auch schwerer fallen :)
    Herzliche Grüße und viel Erfolg bei der Wandfarbenauswahl…einfach mal was wagen! Wandfarben kann man ja recht einfach wieder ändern :)

  • Vor 4 Jahren

    Ha, bei uns genau das gleiche Problem. Ich möchte seit Jahren eine Bilderwand gestalten und wir hätten auch ausreichend Platz. Aber irgendwie kriege ich es nicht gebacken… Ein paar (theoretische) Pläne für die Wandgestaltung habe ich immerhin: Im Keller warten noch einige schmale und uralte Schubladen, die ich streichen, eventuell bekleben und an die Wand bringen möchte. Schön finde ich auch eine kleine Ausstellung mit großformatigen und quadratischen Fotos unserer Kinder für den Flur. Letztens habe ich gerade gesehen, dass jemand auf die Querstreben einer Palette, große gerahmte Fotos gestellt hat. Sah auch toll aus.
    Mit den Wandtatoos von freundts habe ich tatsächlich auch schon geliebäugelt, konnte mich aber für keinen Spruch entscheiden. ABER Soulkitchen ist sososo toll, weil ich den Film so sehr mag. Ich hüpf mal schnell in den Lostopf und schau mich bei freundts ’ne Runde um. Liebe Grüße, Viola

  • Anonymous
    Vor 4 Jahren

    hach…die männer…wollen am liebsten weisse wände und sonst nix. manchmal muss man sie zu ihrem glück zwingen. bei uns hängen seit neustem so bilderleisten, da kann man öfter mal was neues reinstellen und es ist nicht gleich sowas ernstes…(meint er ;o))

    viele grüsse merle
    merleXXX[ät]gmx[punkt]de

  • Vor 4 Jahren

    Wir wohnen in einer Dachgeschosswohnung und eine der Wände ist sehr hoch (6m an der höchsten Stelle). An der Wand hängen selbstgemalte Bilder von meinem Mann, die wir regelmäßig wechseln. Auf der großen Fläche wirken sie wirklich toll.
    Schöne Grüße
    Christiane

  • Vor 4 Jahren

    Weil wir uns auch nicht für eine Deko-Option entscheiden konnten, haben wir uns in der Küche Bilderleisten an die leere, große, weiße Wand gemacht. Mehrere übereinander. Die kann man einfach und schnell immer wieder neu dekorieren. Das ergibt sich irgendwie meistens von selbst. Urlaubskarten von Freunden, die neuesten Familienschnappschüsse, ein tolles Magazin-Cover… und eine Kleinigkeit passend zur Jahreszeit, schon ist die Wandgestaltung fertig.

  • Vor 4 Jahren

    Ohje, da bin ich sicherlich leider keine große Hilfe. Bei mir hängt unter anderem eine große Vintage-Uhr, ein Teil mit ganz vielen Bildern auf einem Haufen, ein kleines Regal, …ja so das übliche – nur ein Wandtattoo habe ich (noch) nicht :D

    Liebe Grüße
    Dorrit

  • Anonymous
    Vor 4 Jahren

    Na, da werde ich wohl keine große Hilfe sein. Im Wohnzimmer hängen bei uns an einer Wand die alten Bilder von Familienangehörigen von heute bis zu meinen Urgroßeltern. Die anderen Wände sind mit Bildern meines Schulkindes im Alter von 0 bis 8 Jahren „gepflastert“. Im Esszimmer hängen 2 alte blau-weiß gemusterte Backformen und kleine Hummelbilder drumherum, die Kinder bei der Hausarbeit zeigen. In der Küche findet man alte Blechschilder und alte Hängevorratsbehälter. Aber ein Wandtatoo würde noch fehlen.

    Liebe Grüße
    Iris
    (maienkrnzchen@yahoo.de)

  • Vor 4 Jahren

    Hallöle Ricarda!

    Wanddeko? An meiner Wohnzimmerwand habe ich eine Flipperscheibe aus den 50ern hängen und sieht genial aus.
    Aber in meiner kleinen Küche? Nichts! Also ein Wandtattoo muss her :-))

    Kreative Grüße von Kirsten

  • Vor 4 Jahren

    oh wow, sieht das toll aus, die Tür mit dem Wandtattoo und dann noch die Uhr…total schön.
    Unsere Küchenwanddeko sind grade sehr expressionistische Johannisbeerensaft-Spritzer an Wand und Decke großflächig verteilt… :(
    Wir werden also bald die Küche streichen müssen… und dann würde da so ein SOUL KITCHEN Wandtattoo super hinpassen!
    Liebe Grüße
    Mirjam

  • Vor 4 Jahren

    Wirklich schick, liebe Ricarda. Meine Wanddeko ist leider nur so mäßig ausgefallen, aber das würde ich ja mit dem wunderbaren Schriftzug ändern. In meiner Küche hängt neben Blechschildern nur ein doofe Magnetwand und eine alte Fisch-Backform. Die dürfte auch bleiben. Alles andere würde bei einem Umzug rausfliegen ;)!

  • Vor 4 Jahren

    Bei Deinem Gewinnspiel wollte ich ja auch noch mitmachen :)
    Das Problem mit den Leichtbauwänden kenne ich zu gut, Altbauwände sind aber auch nicht besser, da wird bohren jedes mal zum Glücksspiel.
    An unseren Wänden hängen ein paar schöne Prints und natürlich Kunst aus Masking Tape. Für die Küche bräuchte ich jedoch noch was Schönes.

  • Anonymous
    Vor 4 Jahren

    Ich habe zum Glück eine beste Freundin, die ist Künstlerin und schenkt mir dann und wann wunderschönes für die Wände. Aber was ich auch ganz besonders mag ist eine weiße Wolke aus Füllwolle, die über unserem Bett hängt.
    Liebe Grüße von alexandra

    bubblegumgirl(at)web.de

  • Anonymous
    Vor 4 Jahren

    Hallo Ricarda,
    ein vintage tatoo würde super in unser neues Heim passen, das wir im Sommer beziehen. Bisher hängt dort noch nichts an den Wänden, aber das wird nach und nach kommen. Wir haben auch in der aktuellen Wohnung einige Wandtatoos mit schönen Zitaten, zum Beispiel eines von Ringelnatz. Würde gerne gewinnen.
    Lieben Gruß
    Uli M (Sandhausen)
    ulim[at]hotmail[punkt]com

  • Anonymous
    Vor 4 Jahren

    Auch wir hätten gern das „soul kitchen“ -Tattoo als tolles Geschenk für gute Freunde, die unser „eat, drink, be merry“-Wandtattoo von freundts so toll finden!
    N.blesken[at] web.de

  • Vor 4 Jahren

    in der küche „hängt“ an der einen wand eine vinyl-tapete, s/w, mit waldszene und abwaschbar – sehr praktisch, auf der anderen seite ein großformatiger leinwanddruck von den knuffigsten kaninchen der welt.
    ansonsten mag ich ja diese petersburger hängung: eine ganze wand voll eng gehägter bilder (gerne persönliche momente oder einfach nur schöne erinnerungen).
    und jetzt drück ich mir mal die daumen….

  • liebe ricarda,
    an meiner wand hängt eine tapezierte schublade. die inspiration dafür hatte ich von catherine (hyggelig). sie hat noch eine stylische lampe daruntergebaut. zudem eine altes handtuchregal, was ich weiß gestrichen habe und an dem jetzt tassen und bananen hängen. der soul kitchen schriftzug würde sich dazu sicher ganz hervorragend machen… (zumal wir leider keine wohnküche haben, die ich sooo gern hätte). ein bisschen soul von freundts könnte da nicht schaden. eure küche finde ich wahrlich auch und gerade so schlicht extrem traumhaft!
    sei lieb gegrüßt aus hamburg! anja

  • Anonymous
    Vor 4 Jahren

    Hallo, ich hätte gerne ein Große Tafel in der Küche. Und gleich daneben das Vintage Tatoo…
    Vielleicht klappts ja…
    Andrea aus Frankfurt
    emmel minus funk (at) t-online.de

  • Vor 4 Jahren

    An meiner Wand hängt nach einer Post-Wasserschadens-Renovierung noch nichts. „Soul kitchen“ wäre dafür perfekt!

  • Vor 4 Jahren

    Der Schriftzug sieht toll aus … schlicht, schön & wirkungsvoll!

    Bei uns hängt alles mögliche an den Wänden von selbst gemalten Acrylbildern, uralten Stichen, Drucke, Fotos, Schnickschnack, Tellerboards bis hin zu alten Schmetterlings-Bilder … kommt halt drauf an, in welchem Zimmer du bist! ;O)
    Im Schlafzimmer hängt seit einer Weile eine Holz-Palette an der Wand … weiß getüncht, mit extra Leisten (damit man was reinstellen kann), rustikalen Bilderrahmen (Fotos von den Kids) & einer „6“ aus einer alten Bootsplanke dekoriert …

    Liebe Grüße aus Berlin, Ines!

  • Anonymous
    Vor 4 Jahren

    Sieht toll aus! Woher hast du denn das Vasenglas?

    Kölsche Grüße
    Ina

    • Vor 3 Jahren

      Hallo Ina, das habe ich aus einem Shop in Antwerpen mitgebracht! Liebe Grüße, Ricarda

  • Vor 4 Jahren

    Hallo Ricarda,

    die Fotos zeigen mal wieder, wie schön es bei Euch sein muß, fertig oder nicht!
    Bei uns ist wird stetig erweitert, dann mal wieder verändert… im Wohnzimmer haben wir eine Wand mit verschiedenen Bildern, Kinderkunst, Tellern, Stickrahmen mit Lieblingsstoffen, im Flur Familienbilder, alles in unterschiedlichen Rahmen. Ein Holzbild unserer Stadt usw.. Einzig in der Küche fehlt immer noch Wanddeko (außer einer Pinnwand ;-)) – also käme der Gewinn des schönen Schriftzuges wie gerufen!

    Lieben Dank an Dich und freundts für die Verlosung und weiterhin viel Spaß beim Einrichten!

    Lieben Gruß
    von Daniela.

  • Vor 4 Jahren

    Bilder, Kalender, Pinnwand

    nl1977(ät)web(dot)de

  • Vor 4 Jahren

    Ich hätte noch ganz gern etwas für meine Wohnstube – da ist noch eine leere Stelle

  • Vor 4 Jahren

    an die Wand damit

  • Anonymous
    Vor 3 Jahren

    Aaahhh, mein Kommentar ist weg….so ein Mist!:-)

    Also nochmal in Kürze: Ich/Wir haben das gleiche Problem, vor längerem umgezogen und viel Mühe mit den Wänden gehabt, eingerissen, neu gebaut, tapeziert, gemalt etc….da fällt die Entscheidung für die Nägel schwer…

    Ich bin ein großer Fan von diesen Bildstellleisten, keine Ahnung, wie die heißen, gibt’s bei Ikea, da kann man alles draufgehen und schnell austauschen. Ansonsten brauche ich sehr dringend noch ein Wandtattoo für meine Küche….am besten so ein schönes wie du hast….und würde mich echt freuen zu gewinnen! Liebe Grüße Sonja lumbo@gmx.net

  • Vor 3 Jahren

    Das mit dem nicht fertig machen kenne ich irgendwoher :D
    Aber das Tattoo gefällt mir richtig gut.

    Ich habe in meinem Schlafzimmer Washitape in Streifen kreuz und quer über die Wand geklebt (werde ich demnächst in meinem Blog auch noch vorstellen). Das macht so eine weiße Wand schon mal sehr viel attraktiver.
    Im Wohnzimmer habe ich diese Uraltschallplatten, also vor den Vinyl, habe den Namen vergessen, und eine davon mit einem Uhrwerk versehen.

    Aber ne schöne Küche hast du da ;)
    Liebe Grüße
    Frederike

    wohnenswert.blogspot.de

  • Vor 3 Jahren

    Ich habe viele Bilder aufgehängt. Und ich bastele Collagen aus diesen Gratis-Postkarten, die es in Kneipen zum Mitnehmen gibt. Alle hübsch anordnen und in einem großen Rahmen aufhängen

    lg
    Claudi
    glueckspilz82[at]gmx.de

  • Anonymous
    Vor 3 Jahren

    Hey Ricarda, ich habe aus einer alten Blechdose eine Wanduhr gebastelt. Sieht ganz cool aus – auch wenn man die Uhrzeit nicht auf die Minute genau ablesen kann :D Aber das war ja auch nicht das Ziel. Lieben Gruß Sanne (wagner.susanne@gmx.de) PS: Ein Foto schick ich gerne, hier posten geht ja leider nicht.

  • Vor 3 Jahren

    Ohne alle Kommentare gelesen zu haben…wer die richtigen Schrauben (Hohlraumdübel) verwendet, kann an diesen Wänden auch schwere Küchenkästen aufhängen. Soooo schlecht sind diese Wände nicht und Nägel flutschen auch nicht durch.
    Lg Carmen (tolle Küche!!!)

  • Anonymous
    Vor 3 Jahren

    …und wer hat nun das Wandtattoo gewonnen?
    Neugierige Grüße,
    Luzie

    • Vor 3 Jahren

      Das beantworte ich in meinem heutigen Post! Liebe Grüße!

  • Vor 3 Jahren

    Hehe Super Idee mit dem „Essen ist fertig“ gefällt mir.

  • Vor 3 Jahren

    „Essen ist fertig“ Die schönsten Worte die es gibt :D
    Toller Beitrag – ich habe mir vor kurzem ja mein Traumhaus gebaut und eine große offene Wohnküche sogar mit Edelstahlkamin

Ich freue mich über einen Kommentar!