ich backs mir mit doppelt schokoladigem kakaogugelhupf aus jeannys buch zucker, zimt & liebe

Pünktlich zur Kaffeezeit gibt es heute hier mal ein leckeres Stück Gugelhupf. Denn wenn meine beste Blogfreundin Clara zu einer neuen Runde „Ich backs mir“ ausruft, will ich doch auch mal mit dabei sein. Und auf den Tisch kommt – schokoladigster Kakaogugel mit doppelter Schokolade. Hui, der war so schnell verputzt, so schnell konnte man gar nicht gucken. Auf Wolke sieben im Schokoladenhimmel ist sie davon geschwebt, meine Bande, als dieses süße Sünde gerade noch auf dem Tisch stand.

Ich bin ja eher so der Backtyp bitteruckzuckundallesineinerschüsselohnevielspül und das obwohl ich ja glückliche Besitzerin von zwei Spülmaschinen bin. Nein, ehrlich, ich backe eigentlich sehr gerne, nur aufwendig darf es bei mir nicht sein. Denn aufräumen gehört nicht so zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Anders als beim Mittag- oder Abendessen bin ich beim Backen nämlich immer alleine für die Ordnung danach verantwortlich. Deswegen kann man mich mit drei Schüsseln, geschmolzener Butter aus dem extra Pfännchen und Schokolade aus dem Wasserbad jagen.

Das alles braucht dieses Schokoträumchen aus Jeannys obertollstem Buch „Zucker, Zimt & Liebe“ nicht. Wenig Arbeit und größtmöglichste Schokoexstase, so soll es sein. Und nach 30 Minuten auf dem Tisch. Der einzige Nachteil – nach wenigen Minuten auch vom Tisch!

Ich mach mir jetzt mal einen leckeren Milchkaffee und gönne mir das letzte Stückchen… und guck mal bei Clara, welchen Ruck-Zuck-Gugel ich demnächst auf den Tisch bringe!

15 Kommentare

Ich freue mich über einen Kommentar!