tolle läden | lokaldesign in hamburg

Von Hamburg nach Hamburg. Mal wieder. Ich wohne gerne in Köln, aber in meinem Herzen bin ich ein Nordlicht. Und das es in Hamburg so viele schöne Läden gibt, das macht mich doch glatt ein bißchen neidisch. Da bin ich mal ganz ehrlich. Und einen dieser tollen Hamburger Läden möchte ich Euch heute vorstellen. LOKALDESIGN. Katharina von LOKALDESIGN hat sich die Zeit genommen und mir ein paar Fragen beantwortet. Nur für euch, damit Ihr am Wochenende was zum Lesen habt!
Die Idee zu dem Laden entstand…
…zum einen dadurch, das uns in unserem Umfeld mehrere Designstudenten angesprochen haben, ob wir nicht eine Idee hätten, wie und wo sie ihre Produkte (im Studium häufig Unikate oder Kleinserien), verkaufen können.

Zum anderen kam die Inspiration aus dem europäischen Ausland, wo es deutlich mehr individuelle Läden gibt, in denen Designer ihre Produkte verkaufen. Viel natürlich im Bereich Mode, aber auch viele kleine Läden, die sehr individuelle Einrichtungsaccessoires anbieten und sich deutlich von den einschlägigen Ketten entfernen.

So entstand die Idee, eine Verkaufsplattform zu schaffen, die Produkte junger Designer bündelt und anbietet. 



Das Konzept von LOKALDESIGN ist…

Bezahlbare Designermöbel und Einrichtungsgegenstände zur individuellen, modernen und hoch-wertigen Gestaltung der eigenen vier Wände als Alternative zum Massenmöbeleinheitsbrei! Mit jedem Unikat oder Teil einer Kleinserie ein Gesicht oder eine Geschichte verbinden. Entspannt die Entscheidung für ein neues Möbel-Lieblingsstück treffen oder mit dem entsprechenden Designer die Farbwahl diskutieren. LOKALDESIGN gibt Möbeln und Einrichtungsgegenständen eine Identität, eine Persönlichkeit. So wird das neue Einrichtungsschmuckstück zum Mitbewohner und nicht zum anonymen Staubfänger!

Und wie funktioniert das? In dem LOKALDESIGN sich als Intermediär zwischen jungen, wenig bekannten Designern, individualitätsbetonten Kunden und designinteressierten Gästen versteht. Kunden suchen ausgefallene Möbel und Einrichtungsgegenstände zu einem bezahlbaren Preis und möchten gleichzeitig den Möbelkauf mit einem entspannenden und inspirierenden Einkaufserlebnis verbinden. Junge Designer suchen eine Plattform, die ihnen nicht nur den erfolgreichen Vertrieb ihrer Produkte abnimmt, sondern sie auch als Persönlichkeit wahrnimmt, Ihre Ideen und Wünsche berücksichtigt und ihnen ein mögliches Karrieresprungbrett bietet.

Dies alles macht LOKALDESIGN als Marktplatz möglich: Derzeit bildet ein Ladengeschäft im Hamburger Schanzenviertel das Kernstück. Hinzu kommt ein Onlineauftritt und eine Reihe an unterschiedlichen Events, die Designer und Design-Interessierte zusammen bringt.

Die Möbel und Accessoires kommen …

… von jungen Designern, die ihre Produkte in der Regel selbst fertigen oder mit kleinen Manufakturen zusammen arbeiten.
Zudem arbeitet Lokaldesign mit Hochschulen und betreut regelmäßig Semesterprojekte, bei denen die Studierenden ein Produkt entwerfen, entwickeln, herstellen und dann bei Lokaldesign vertreiben. So entstehen immer wieder sehr exklusive Editionen, da diese Produkte sehr limitiert hergestellt werden – natürlich auf höchstem Qualitätsniveau.  



Bei der Auswahl der Möbel und Accessoires ist uns wichtig….

… dass das Möbel oder das Accessoires zu Lokaldesign passt und das es auf qualitativ höchstem Niveau als Unikat oder Kleinserie (hand-)gefertigt wurde. Nicht zuletzt muss der persönliche Kontakt zum Designer stimmen. Passt es auf der menschlichen Ebene nicht, kann sich die Zusammenarbeit, bei der Vertrauen die größte Rolle spielt, nicht positiv entwickeln. 



Das im Moment schönste Möbel im Laden ist ….

… nicht leicht zu definieren, weil das eine ganz besonders subjektive Betrachtung ist. In der „Schönheit“ des Produktes spielt das Material eine ganz große Rolle. So spricht unser weißer Acrylschreibtisch „PlusTish“ besonders Personen aus der Kreativen- / Webdesign-Szene an und verfolgt auch einen sehr hohen Designanspruch. Frauen werden besonders von unserem HeelHole – einem Schuhregal speziell für Highheels aus wunderschönem, braunem und warmen Nussbaum angezogen. So findet jeder ganz individuell sein schönstes Lieblingsstück. 



Für die Zukunft ist geplant ….

… uns an unserem neuen Standort im Hamburger Schanzenviertel erst einmal richtig einzuleben. Weiterhin geplant sind viele, abwechslungsreiche Events und die Betreuung einiger Hochschulprojekte. Da Lokaldesign von vielen Seiten her seine Inspiration holt, planen wir niemals weiter als 1 Jahr.

Meinen eigenen Einrichtungsstil würde ich beschreiben als…  
modern, urban und ein bisschen steril. In meiner Wohnung dominiert Weiß kombiniert mit Holz oder Meerwasserfarben. Zudem habe ich einige Erbstücke modern aufbereitet. Ich lege Wert auf Einzelstücke – viele kommen aktuell aus unserem eigenen Sortiment, ist ja klar.

Mein persönliches Lieblingsmöbelstück…

… sind zwei Möbelstücke – weil ich mich nicht entscheiden kann.
Zum einen ist es der alte Kleiderschrank meiner Großmutter, der neben einem neuen Innenleben auch neue Farbe bekommen hat. Der ehemalige Bauernschrank kombiniert nun alte blaue und rote  Blumenornamente mit Türen und Kanten aus schreiendem Aqua. 

Zudem liebe ich meinen Esstisch von Hafenholz, der aus unserem Sortiment ist und der mir besonders ans Herz gewachsen ist, weil ich bei der Ideenfindung direkt beteiligt war. Entstanden ist ein Esstisch mit weißer Melaminharz-beschichteter Multiplexplatte und Beinen aus geölter Eiche. Zudem kann man ihn unendlich erweitern, denn er bietet Auszüge, die alle aneinander gebaut werden können. So kann der Tisch auf ein Vielfaches verlängert werden. Gäste finden also immer Platz.
Vielen Dank an Katharina! Also unbedingt reinschauen bei LOKALDESIGN, wenn Ihr mal in Hamburg seid! Vielleicht am BLOGST Wochenende?
Schulterblatt 85
20357 Hamburg
Montag bis Samstag 11 – 19 Uhr
Ich wünsch Euch ein tolles Wochenende! Und nicht vergessen: noch bis Sonntag könnt Ihr in den Lostopf hüpfen und das tolle Sy Stoffbuch gewinnen! Ich drück Euch die Daumen!

12 Kommentare

  • Vor 5 Jahren

    Danke für den Tipp… Ich muss sagen, diese Nachtschränkchen verdrehen mir den Kopf. <3

    LG, Christian

  • Vor 5 Jahren

    Toller Laden! Bin gerade ewig auf der Wwbsite hängengeblieben um zu stöbern. Schöne Grüße

  • Vor 5 Jahren

    Großartiger Laden – oh web, ich muss wohl wieder mal nach Hamburg!

  • Lena L.
    Vor 5 Jahren

    Super Laden, war schön öfters da!
    Passend zum Thema gibt es bei Schöner Wohnen gerade einen Design-Cirtyguide Hamburg. Da ist LOkaldesign auch dabei.
    http://www.schoener-wohnen.de/design-metropolen/214144-schoener-wohnen-design-guide-fuer-hambur.html

  • Vor 5 Jahren

    Yeay.. Ich liebe den Laden!!! ich drück Katharina ganz ganz doll die Daumen!
    Das Konzept ist super und die Ware einfach wunderbar!!
    Liebste Grüsse
    Claretti

  • Vor 5 Jahren

    This store looks fantastic! Perhaps a visit from London is in order….! :) Have a lovely weekend!

  • Vor 5 Jahren

    Wirklich ein schöner Laden mit einem tollen Konzept. Da geh ich auch gerne stöbern :-)) Sonnige Grüße

  • Vor 5 Jahren

    Ach ja, schon wieder Hamburg. Wenn ich im November da oben bin, muss ich mir soooo viel anschauen ;-)

  • Vor 5 Jahren

    Danke Ricarda für den Tipp. Da werde ich nächsten Samstag mal vorbeischauen, wenn ich wie es der Zufall will eine Freundin besuche, die gleich um die Ecke wohnt! Da bin ich ja seeeehr gespannt.

  • Danke danke für die tollen Kommentare und natürlich für den grandiosen Artikel! Wir freuen uns auf Euren Besuch!
    Euer Lokaldesign-Team

  • Vor 5 Jahren

    Schließe mich an, tolles Konzept ausgefallene Produkte. Diesen Laden sollte man unterstützen und weiter empfehlen. Schön das es sowas gibt.

  • Sabine H.
    Vor 5 Jahren

    Gestern kam der „Pappenhalter“,der etwas andere Toilettenpapierhalter von Lokaldesign bei mir an. Bin bei DaWanda drübergestolpert, bestellt, bezahlt und ´ne Woche später war da…
    Das reduzierte,zeitlose Design ist einfach und schön, also „einfach schön“. Die Sachen haben das Zeug zum Klassiker! Die Verarbeitung ist echt gut, das Teil riecht nach Holz und nicht nach ichweißnichtwas und ich habe mal was anderes bei mir zuhause als immer die in Massen produzierten Sachen vom schwedischen Möbelhaus.
    Auch wenn es nur der Halter für Toilettenpapier ist…

Ich freue mich über einen Kommentar!