möbelliebe : svenja von svenjas traumzuhause

möbelliebe - alte Werkbank in der Küche von Svenjas Traumzuhause

Auf meine Frage, was Euch auf dem Blog gut gefällt haben viele von Euch geantwortet – die Möbelliebe. Jetzt kann ich leider nicht wöchentlich eine Möbelliebe zeigen, aber einmal im Monat gibt es auf jeden Fall auch weiterhin eine Geschichte rund um ein Möbel, zu dem sein Besitzer oder seine Besitzerin eine besondere Beziehung und eine einmalige Geschichte zu erzählen hat. Heute habe ich Svenja von traumzuhause zu Gast. Schade, dass ich sie noch nicht kannte als ich im letzten Jahr in Wien war. Denn dann hätte ich sie auf jeden Fall in ihrem Traumzuhause besucht! Heute erzählt sie mir und Euch die Geschichte ihrer Möbelliebe.

möbelliebe : svenja von svenjas traumzuhause

Was ist das? 

Eine alte Werkbank.

Wo hast Du es her?

Aus einem kleinen Münchner Antiquitätenladen namens „Gerdismänner“. Mein Freund und ich haben den Laden im von einer Cafébesitzerin empfohlen bekommen und sind noch am gleichen Tag hin. Lauter schöne alte Buffetschränke, Industrieleuchten und mittendrin diese alte Werkbank. Ich wusste sofort, dass wir so eine nicht mehr so schnell finden würden und daher haben wir sie sofort gekauft, obwohl wir gerade mitten im Umzug von München nach Wien steckten und in der Wohnung eigentlich überhaupt keinen Platz dafür hatten.  

möbelliebe : svenja von svenjas traumzuhause

Wie lange hast Du es schon? 

Wir haben die Werkbank seit etwa einem Jahr.

 Wo steht es und wofür nutzt du es?

Die Werkbank nutzen wir als eine Art „Kaffeebar“. Hier steht unsere Kaffeemaschine, darüber hängt das String Pocket mit meinen Lieblingstassen und nebenan steht meistens auch noch der Toaster. Wir haben die Werkbank in unserem Arbeitszimmer stehen, welches an die Küche angrenzt. Neben dem großen Arbeitstisch steht unsere gemütliche Palettencouch, die wir öfter mal für eine Pause nutzen um dort einen Kaffee zu genießen.

 möbelliebe : svenja von svenjas traumzuhause

Warum ist es Dein Lieblingsmöbel?

Zum einen finde ich die Geschichte solcher „Möbel“ spannend. Wer war beispielsweise der Vorbesitzer und wozu hat er den Tisch genutzt? Das wissen wir leider nicht, man kann also nur darüber spekulieren. Außerdem gehört die Werkbank gehört zu meinen Lieblingsmöbeln, weil sie nicht so leicht zu ersetzen ist und man sie so nicht im Geschäft kaufen kann, das macht sie für mich zu etwas Besonderem. :)

Was für eine schöne Geschichte! Ich beneide Svenja sehr, denn ich habe zwar eine Werkbank, aber diese steht wie es üblich ist im Keller in der Werkstatt, auch wenn tatsächlich niemand an ihr werkelt. Liebe Svenja, vielen Dank dass Du heute mein Gast bist! Und wenn ich das nächste Mal in Wien bin, dann komme ich vorbei!

So ist das.

Und Euch wünsche ich ein schönes Wochenende.

Eure Ricarda

möbelliebe : svenja von svenjas traumzuhause

Svenjas digitales Zuhause

Blog http://traumzuhause.com/
Facebook https://www.facebook.com/traumzuhause-105158349604254
Pinterest http://pinterest.com/traumzuhause
Instagram https://www.instagram.com/Svenja_traumzuhause/

4 Kommentare

  • Vor 5 Monaten

    Hallo Ricarda!
    Sind das tolle Fotos! Die Werkbank macht sich hier richtig gut. Meine wartet noch auf ihren Einsatz. Sie ist allerdings etwas größer und heller und steht im Anbau mit all den Schätzen vom Sperrmüll, für die ich noch keine Zeit hatte.
    Aber, kommt Zeit, komm Tat und dann seiht´s hoffentlich genauso gut aus wie hier.
    Liebe Grüße
    Solveig

  • Vor 5 Monaten

    Hallo, ihr Zwei,

    Svenjas Werkbank mag ich auch immer wieder sehr, sehr gerne!
    Ganz tolle Fotos teilt ihr hier, an denen man sich wirklich nicht satt sehen kann und mag :)

    Herzliche Grüße
    Julia

  • Michael Noll
    Vor 5 Monaten

    Alte Möbel, auch rustikale, kann an so toll mit moderner Einrichtung kombinieren!
    Tolle Bilder!

  • Andi
    Vor 4 Monaten

    Die alte Werkbank sieht richtig, richtig gut aus! Vor allem der Kontrast zwischen der hellen Oberfläche und dem dunklen Rest! Mein Lieblingsstück ist eine alte Truhe bei meiner Tante, die leider in absehbarer Zeit (oder Gott sei Dank :) ) nicht den Besitzer wechseln wird.
    Altes Holz, was schon einiges mitgemacht hat ist halt einfach sehr, sehr schön.
    Liebe Grüße

Ich freue mich über einen Kommentar!