Rückblick #blogst15

#blogst15 in Köln

Was für eine Woche… ruhig war es hier in den letzten Tagen, und das obwohl ich jetzt eigentlich durchatmen kann und langsam wieder ein bisschen mehr Zeit für meine 23QM habe. Aber mir war noch nicht nach bloggen, zu sehr haben mich dann doch die Geschehnisse vom Wochenende beschäftigt. Denn die #blogst15, auf die Clara und ich so lange hingearbeitet hatten und auf die wir uns zusammen mit vielen anderen Bloggern gefreut hatten, war natürlich überschattet von den Ereignissen in Paris.

Als uns in der Nacht vor der #blogst15 die Nachrichten aus Paris erreichten, saßen wir lange vor dem Fernseher und vor Twitter, ungläubig und fassungslos und in Sorge um unsere französischen Bloggerfreunde. Was sollten wir jetzt tun, wie mit der Situation umgehen? Wir beschlossen, die #blogst15 statt finden zu lassen…  Zu Beginn der Veranstaltung haben wir also versucht die richtigen Worte zu finden, denn wir waren der Ansicht dass jeder auf seine Art betroffen ist und sein darf und auch wenn man nicht sofort sein Profilbild ändert oder etwas auf Instagram postet, so heißt es nicht das man nicht trauert, schockiert ist oder mitfühlt. Wir begannen den Tag mit einem gemeinsamen Innehalten – jeder konnte so seinen Gedanken nachgehen…

Unter einem normalen Bild auf Instagram gab es direkt einen kritischen Kommentar, aber eine Followerin schrieb etwas sehr Schönes: ihr seid mit euren Blogs alle Vertreter der Meinungsfreiheit und Werte einer zivilisierten Welt – auch wenn es um banal erscheinende Dinge wie Kochrezepte oder ähnliches geht. In diesem Sinne wünsche ich euch ein tolles und erfolgreiches Wochenende. Dafür möchte ich mich bedanken, denn es spiegelt sehr gut wieder, was ich selber empfunden habe!

Und das Wochenende war dann auch toll und erfolgreich. Trotz allem. Wir haben Wissen ausgetauscht, geredet, diskutiert, gelacht und auch getanzt. Viele neue Freundschaften sind entstanden, es gab viele anregende Gespräche und Diskussionen. Unter dem Hashtag #blogst15 findet Ihr bei Twitter und Instagram einige Impressionen.

Ich möchte DANKE sagen – an alle tollen, tollen Speaker, an alle die mit Stühle gerückt und Konfetti gefegt haben, an die unglaublichen Sponsoren, die sich die tollsten Sachen für die Teilnehmer ausgedacht haben, an meine bessere Hälfte Clara, der ich blind vertrauen kann und an alle die dabei waren. Ohne Euch wäre BLOGST nicht was es ist – ein Zusammenkommen von Gleichgesinnten, die die gleiche Leidenschaft haben – das Bloggen!

Ich freue mich auf die nächste BLOGST mit Euch! So ist das.

#blogst15

Ohne die Unterstützung dieser tollen Firmen wäre eine BLOGST nicht möglich! DANKE!

Maisons Du Monde, Solution Space, achtung! the lab, Dawanda, IKEA, Pinterest. Deutsches Tiefkühlinstitut, Gottfried Friedrichs, Wilde BlaubeerenKalifornische Trockenpflaumen, Soda Stream, Farrow and Ball, Siemens Hausgeräte DM, alles-fuer-selbermacher, immowelt, Rotkäppchen Fruchtsecco, Motel One, Hey Sign, Callwey, Connox, Koziol, Zwilling, JOBY, Garn & mehr, Pfeffersack & Söhne, Rice, Corny, Hello Helleborus, Evian,  freundts, & Partyerie

 

4 Kommentare

  • Vor 2 Jahren

    Es war mal wieder ganz wundervoll, liebe Ricarda! Kaum zu glauben, dass es schon wieder eine Woche her ist….

  • Vor 2 Jahren

    Ich hab schon ganz viele Berichte über die bloggst gelesen. Wir müssen beim nächsten Mal unbedingt doch dabei sein.
    Grüße
    Annie
    todayis.de

  • Nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall auch dabei….
    hoffentlich verpenn ich es nicht XD

    Viele liebe Grüße

    Franzy

  • Vor 2 Jahren

    Danke für ein tolles Wochenende, liebe Ricarda!

Ich freue mich über einen Kommentar!