möbelliebe | sabine von held am herd

Möbelliebe Held am Herd Stalltor

Es ist mal wieder Möbelliebe Zeit – einmal im Monat zeigen befreundete Blogger hier ihr Lieblingsmöbel und erzählen eine Geschichte dazu. Heute freue ich mich besonders mal wieder eine Foodbloggerin dabei zu haben. Sabine und ich habe uns im letzten Jahr bei Shoot the food in Köln kennen gelernt. Und ihr Blog Held am Herd ist wirklich einzigartig, denn sie kocht nicht selber, sondern das tut ihr Held am Herd, ihr Mann, der kocht und Sabine schreibt und macht die Bilder. Sie bewohnen ein wunderschönes Höfchen und ich dachte mir schon, das sie bestimmt ein tolles Lieblingsmöbel hat. Aber lest selbst…

Was ist das?
Liebe Ricarda, freue mich sehr, heute bei dir zu Besuch zu sein. Ich habe ein uraltes Stalltor mitgebracht, das wir zu einer Schiebetür umfunktioniert haben. Früher war es von außen am Stall angebracht, den wir mittlerweile zu unserem Schlafzimmer umgebaut haben.

Wo hast Du es her?
Es gehörte schon zum Haus, als wir es gekauft haben. Damals war alles in einem eher erbarmungswürdigen Zustand. Wir haben sehr lange saniert und umgebaut und während der ganzen Bauphase auch mittendrin gelebt. Es gibt immer noch ganze viele Wunschprojekte, die wir hier realisieren möchten aber das klappt ja leider nicht immer alles auf einmal. Das alte Tor sah vorher eher verboten aus. Es war mit dicken Schichten deckendem dunkelbraunen Lack versehen. Wie wunderschön es ist, zeigte sich nachdem wir die Vorderseite haben sandstrahlen lassen. Ich finde es so schön, wie sich die einzelnen unterschiedlich breiten Bretter ineinanderfügen. Die Rückseite haben wir nur ganz grob behandelt. Da scheinen noch viele verschiedene Lackschichten durch.

Wie lange hast Du es schon?
Wir leben hier nun schon seit 4 Jahren. Und so lange gehört auch das Tor zu uns. Das Haus ist über 100 Jahre alt und das Tor wird nicht viel jünger sein. Ich finde es immer wieder faszinierend was für ein wunderschönes Material Holz doch ist. Es nimmt fast nichts übel. Über Holzböden kann der Hund seine Krallen ratschen lassen, die Kinder hauen ihre persönlichen Macken rein. Ist ein Boden frisch gelegt, weint man bei den ersten kleinen Macken noch aber mit der Zeit hat alles eine schöne und einheitliche Struktur, die lebt. Ist mal ganz was Böses passiert, schleift man die obere Schicht ab und zack, ist es wieder wunderschön.

moebelliebe-held-am-herd-2-

Wo steht es und wofür nutzt du es?
Das Tor hängt nun vor dem Durchgang zu unserem Schlafzimmer. Davor ist ein kleiner Vorraum mit einem Kamin. Im Winter die Familientummelecke. Hier feuern wir am Wochenende schon morgens den Kamin an, lümmeln auf Sofa, Kissen oder Sesseln rum. Abends schmeckt hier ein schönes Glas Wein besonders gut. Im Sommer bauen wir das Sofa vorm Fenster ab und können beide Türen zum Hof öffnen. Die Schiebetür schützt uns vor zuviel Kaminwärme im Schlafzimmer oder Zugluft in der Lümmelecke.

Warum ist es Dein Lieblingsmöbel?
Ich mag, dass es ein so altes Teil ist, das schon immer zum Haus gehörte und das nun mit einer neuen Funktion ein echtes Highlight ist. Ich liebe die Struktur und die alte Handwerkskunst mit der es gefertigt ist. Ich mag die grobe Aufhängung der Tür und wie es  scheppert wenn man das Tor auf und zu schiebt.

Möbelliebe Held am Herd Stalltor

 

Liebe Sabine, 1000 Dank für diese tolle Möbelliebe. Sie ist so einzigartig und wunderbar, danke dass Du Deine Geschichte auf meinem Blog erzählt hast. Ich möchte bei Dir einziehen.

So ist das. Habt einen tollen Dienstag! Alles Liebe, Ricarda

Sabines digitales Zuhause
Blog http://www.heldamherd.com/
Facebook https://www.facebook.com/pages/Held-am-Herd/
Pinterest https://www.pinterest.com/binibees/
Instagram https://instagram.com/heldenbini/

 

 

 

 

16 Kommentare

  • Vor 3 Jahren

    Liebe Ricarda, es war mir eine Riesenfreude, dich auf deinem schönen Blog mit meinem Scheunentor zu besuchen. Für dich steht das jederzeit ganz weit offen, wenn du uns mal besuchen möchtest. Liebe Grüße von Sabine

  • Vor 3 Jahren

    Wunderwunderwunderschöööön! ♥

  • Vor 3 Jahren

    aaah, toll!! genau so eine schiebetüre hab ich für unsere wohnung auch in planung – aber leider noch keinen stall gefunden, wo ich die türe abmontieren könnte. :)

  • Vor 3 Jahren

    Perfekt! Noch toller, dass es nicht ein Scheunentor von irgendwo her ist und in einem Gebäude, dass in der Geschichte funktional fremd ist, sondern schon immer zum Haus gehörte und jetzt in neuer Weise zum Einsatz kommt. Ich finde es grandios gut umgesetzt und wunderschön das Drumrum!

    Liebe Grüße + danke Euch beiden :) Minza

  • Vor 3 Jahren

    Herrlicher Raum! Das Tor sieht echt super aus und ich mag sehr das erste Foto. Ich nehme es zu meinem Pinterest!
    Liebste Grüsse!
    Imma

  • Oh wow, ist ja sehr toll!
    Wenn die Scheune mal umgebaut wird behalt ichd as tor.. muss nur überlegenw o ich es einbaue XD

    Ganz viele liebe Grüße!

    Franzy

  • Vor 3 Jahren

    Liebe Ricarda! Da hast du ja einen kleinen Sahnebissen gefunden!
    Liebe Sabine, ich bin schwer verliebt in das Tor. Wenn du mein Haus kennen würdest wüsstest du warum :-) Ich mag vor allen Dingen, wie ihr die alten Hängen und den Riegel in Szene gesetzt habt. Ich brauche das ganze ein bisschen Kleiner für meinen Dachboden … alte Hängen habe ich noch. Aber der Raum selbst sieht auch sehr gemütlich aus!
    Liebe Grüße vom Deich
    Claudia

  • Vor 3 Jahren

    Wie schön! Und auch wenn ich mit unserem (fast) neuen Reihenhäusschen super glücklich bin, erinnert mich solch ein Bild daran, dass ich irgendwann in diesem Leben einfach noch einen Altbau umbauen MUSS.
    LG, Mecki

  • Vor 3 Jahren

    Was für ein Wohnhighlight! Alte Stücke bringen immer ganz besonderen Flair mit sich – irgendwo zwischen cooler Roughness, Industielook und besudelnder Nostalgie.

    Allerfeinste Grüße
    Franziska

  • Vor 3 Jahren

    Ausgezeichneter Weg, um alte Elemente mit moderner Architektur und Design mischen

  • Vor 3 Jahren

    Ganz wundervoll!
    Danke Euch beiden!
    Ganz liebe Grüße Barbara

  • Vor 3 Jahren

    Schade, dass so ein Tor in meiner Mini-Großstadt-Wohnung aber so was von keinen Platz hätte. Schadeschadeschade.

  • Vor 3 Jahren

    Tolle Möbel mit viel Charakter, finde ich wunderschön :)

  • Vor 2 Jahren

    Wirklich wunderschön! Einzigartig und wunderbar! Und sofort gepinnt! :)

Ich freue mich über einen Kommentar!