das lloyd hotel in amsterdam

Lloyd Hotel Amsterdam Design Hotel Reisen Holland
Ich bin zurück aus dem langen und sehr erholsamen Wochenende, an dem ich endlich mal Zeit hatte ein bisschen durchzuamtmen, bei nicht erwartetem aber vorhandenem Sonnenschein meine Terasse genießen konnte und meine Amsterdam Bilder gesichtet habe. Denn das Wochenende hat gezeigt – der Sommer steht vor der Tür und die Lust aufs Reisen nimmt bei schönem Wetter deutlich zu. Leider hatten wir letzte Woche nicht ganz so schönes Wetter, dafür aber die Gelegenheit mitten in der Woche spontan nach Amsterdam zu fahren. Wie es dazu kam? Anstatt eines materiellen Geschenkes bekam mein Großer diesen Spontantripp zur Konfirmation geschenkt. Mit dem Schenken ist das ja so eine Sache – ich selber bin ein großer Fan von ideellen Geschenken und zum Glück war er begeistert und hatte große Lust auf diesen Ausflug. Also hängten wir uns ins Internet um nach einem geeigneten Hotel zu suchen. Wie schön, wenn man durchs Bloggen inzwischen Leute auf der ganzen Welt kennt und so kam von Desiree vom Blog Vosgesparis der Tipp für das Lloyd Hotel. Die Bewertungen waren nicht ganz so gut aber Desirees Meinung und die Bilder sprachen für sich – das Hotel schien ganz mein Ding zu sein. Also gebucht und losgefahren.
Lloyd Hotel Amsterdam Design Hotel Reisen Holland
Lloyd Hotel Amsterdam Design Hotel Reisen Holland
Das Lloyd Hotel ist ein Hotel mit einem besonderen Konzept – vom ein Sterne Zimmer mit Bad auf dem Gang bis zur fünf Sterne Suite kann man hier ganz nach Wunsch und Budget wohnen. Das Hotel ist weder plüschig noch luxeriös im herkömmlichen Sinne, aber eben sehr stylisch, einzigartig, ungewöhnlich und vor allem ein Haus mit Geschichte. Erstmals wurde es 1920 als Hotel für Auswanderer nach Amerika eröffnet, die nach einem medizinischen Check und einer Dusche im benachbarten Gebäude einige Tage im Lloyd Hotel verbrachten, bevor sie auf die Schiffe nach Amerika durften. Während des 2. Weltkrieges wurde das Hotel als Gefängnis genutzt und auch nach dem Krieg blieb es eine Haftanstalt, zuletzt war es bis Anfang der 1990er Jahre ein Jugendgefängnis, bevor es als Künstleratelier vermietet wurde. 2004 wurde dann das jetzige Lloyd Hotel, das Gebäude steht inzwischen unter Denkmalschutz, eröffnet.
Das Hotel liegt am Wasser, nicht sehr weit vom Hauptbahnhof entfernt, aber man braucht einige Minuten mit der Straßenbahn in die Innenstadt. Die Gegend in der das Lloyd liegt ist wohl gerade sehr im kommen – es entsteht dort ein ähnlich neuer Stadtteil wie die Hafencity in Hamburg oder der Rheinauhafen in Köln.
Was gibt es über das Lloyd noch zu sagen? Die Betten sind weich und bequem, es gibt kostenloses WLan und einen tollen Shop, nur das Frühstück ist etwas überteuert. Aber dafür habe ich auch einen Tipp auf Lager – dazu bald mehr! Und, in welchem schicken Hotel habt Ihr so in letzter Zeit übernachtet? Immer mal her mit den Tipps, der nächste Kurztripp kommt bestimmt!
Habt einen schönen Mittwoch!
Alles Liebe
Ricarda

21 Kommentare

  • Vor 5 Jahren

    Wow… das Hotel in Amsterdam sieht so kultig aus.
    Gerade von Außen fühlt man sich richtig zurück in die alten Zeiten versetzt!
    Liebste Grüße
    Vivienne

  • Vor 5 Jahren

    Ich liebe Amsterdam und würde am liebsten mindestens einmal im Jahr dorthin fahren. Aber dafür reicht das Geld leider nicht.
    Dank deinem Bericht ist das Lloyd auf jeden Fall ein Anwärter für die Unterkunft beim nächsten Besuch!

  • Vor 5 Jahren

    Tolles Hotel, da hab ich direkt wieder Lust nach Adam zu fahren! :-)

    • Vor 5 Jahren

      Das machen wir mal. Morgens hin, abends zurück? Ist ja von Köln echt ein Katzensprung :)))))! Liebe Grüße!

  • Vor 5 Jahren

    Ja, das kann was. Immer diese vielen, tollen Ziele. Ich glaube ich sattele doch völlig auf Reiseblogger um :)!

  • Vor 5 Jahren

    In dem Hotel waren wir auch schon mal vor 6 Jahren! Bis auf die Tatsache, dass es etwas ab von Schuss ist… waren wir begeistert.

    Liebe Grüße,
    Sabine

    • Vor 5 Jahren

      Das passt ja auch. Komisch, dass uns so gleiche Sachen gefallen ;). Liebe Grüße!

  • Vor 5 Jahren

    ich habe vor ein paar Tagen im Hilton in Berlin übernachtet – ich mag die Lage am Gendarmenmarkt sehr und im Wyndham Grand ein ganz neues Hotel in der Nähe vom Potsdamer Platz

    In Amsterdam habe ich bislang immer bei Freunden gewohnt.

    LG Grace

    • Vor 5 Jahren

      Bei Freunden ist es bestimmt noch viel schöner! Ich würde gerne mal hinter die Amsterdamer Türen gucken!

  • Vor 5 Jahren

    In Amsterdam gefiel mir das Hampshire Eden ziemlich gut. Das ist zwar auch ein Stückchen draußen, also etwa 10 Min mit der Tram bis zum Dam, aber ansonsten war’s sehr hübsch! http://www.hampshire-hotels.com/de/the-manor-hotel-amsterdam-hampshire-eden

    Liebe Grüße
    Katharina

  • liebe ricarda, danke für den tollen tipp. wir planen demnächst ein verlängertes wochenende in amsterdam. das hotel würde mir sehr gefallen. lg, éva

  • Vor 5 Jahren

    Liebe Ricarda,

    mit dem ersten Kind im Bauch, das war vor knapp sieben Jahren, war ich auch schon einmal dort. Mir hat es gefallen.
    Sowohl von der Architektur (innen wie außen) als auch vom Konzept.
    Beim Frühstück saß der Geschäftsmann zwei Tische von der Schulklasse entfernt.

    Ich habe es als sehr niederländisch empfunden und das mag ich besonders.

    Liebe Grüße
    Ines

    • Vor 5 Jahren

      Genau so habe ich es auch empfunden – tolles Konzept, das die verschiedensten Menschen zusammen bringt!

  • Vor 5 Jahren

    In Marseille (Europäische Kulturhauptstadt 2013)gibt es für mich nur ein Hotel:

    La Residence du Vieux-Port

    http://www.hotel-residence-marseille.com/en/suite-ciel-en.html

    • Vor 5 Jahren

      Auch sehr cool. Ich bin im Sommer in Südfrankreich… mal gucken ob ich da mal reinschauen kann! Viele Grüße!

  • Vor 5 Jahren

    … da muss ich schmunzeln. Wir haben dieses Hotel aufgrund eines Firmenbesuchs kennengelernt. Ziemlich ausgefallen und durchaus super schön renoviert. Egal, ob Bad, Schlafzimmer oder Aufenthaltsräume – hat mir super gefallen, wobei einige Kollegen sich etwas „bedrückt“ zeigen. Soll heißen: Es ist nicht Jedermanns Sache.
    Dennoch: Wer Design mag, für den ist das genau das Richtige – und Amsterdam ist ebenfalls eine schöne Stadt.

  • Anonymous
    Vor 5 Jahren

    Ich war vor anderthalb Jahren im Lloyd-Hotel in Amsterdam zu Gast und war leider ziemlich enttäuscht. 180 Euro (ohne Frühstück) für eine Nacht in einem Doppelzimmer mit einer raumschiffartigen Plastik-Nasszellen-Einheit mitten im Zimmer, die einen sehr unangenehmen Geruch verstömte. Nach Angaben des Hotelmanagements stammte dieser vom Plastik des Raumschiffs, aber es war eindeutig der Geruch von Latrine, so dass ich mir schon recht vera***** vorkam. Nur widerwillig gab man mir dann ein neues Zimmer, das besser und auch recht stylisch war. Jedoch waren auch hier viele kleine Dinge recht lieblos und billig gemacht (z.B lockere Badarmaturen, nicht schließende Duschkabinentür). Fazit: Sieht auf den Fotos besser aus als in Wirklichkeit (gerade wenn man näher hinguckt) und ist völlig überteuert.

Ich freue mich über einen Kommentar!