es geht los…

Heute gibts mal keine schicken Bilder, sondern das wahre Leben. In Form von Schaufeln und gelben Baggern, die seit heute morgen den Garten umpflügen und die Vorbereitungen treffen für das neue Herz des Hauses, das hoffentlich hoffentlich bis Weihnachten fertig sein wird. Bis dahin gibts noch einiges zu tun. Neben der Auswahl von Heizkörpern, Wandfliesen und anderen „Kleinigkeiten“ fange ich an mir Gedanken über die provisorische Küche zu machen, die irgendwo stehen muss, wenn die alte rausfliegt und der Raum umgestaltet wird.

Was braucht man wirklich in einer Küche? Einen Herd, einen Kühlschrank, eine Spüle, einen Schrank. Ich bin echt gespannt wie das klappen wird. Noch bin ich ganz entspannt :-).

Und freue mich auf meine neue Küche. In der ich dann Weihnachten hoffentlich einen opulenten Gänsebraten zubereiten kann!

12 Kommentare

  • Vor 6 Jahren

    Ich bin schon sooo gespannt auf das Ergebnis. Das wird bestimmt super aussehen! Liebe Grüße

    P.S. Wenn Du mich fragst, was man noch in einer Küche braucht – natürlich schönes (Vintage) Porzellan ;-))

  • ich wünsche euch viel durchhaltevermögen ;) kann wohl nicht schaden!

    liebe grüße

  • Vor 6 Jahren

    Uuuuh wie spannend! Ich drück Euch die Daumen für die Gänsebraten- und Weihnachtspläne – hört sich für mich an, als wenn das locker machbar sein sollte…

    LG! :-)

  • Vor 6 Jahren

    bin so, so, so gespannt! ich wünsche euch viel freude an der entstehung eures neuen ♥-stücks…alles kommt gut ;-) lg

  • Vor 6 Jahren

    Ich drück´Dir die Daumen, wird sicherlich ganz toll!!

    LG
    Ines

  • Vor 6 Jahren

    Da bin ich gespannt – aber auch sicher, dass es todschick wird!

    Klappstühle … für die Überraschungsgäste. Die braucht man in einer Küche!

    :-) Liebste Grüße,
    Steph

  • wenn das so iss…
    >> fange ich an mir Gedanken über die provisorische Küche zu machen, die irgendwo stehen muss, wenn die alte rausfliegt und der Raum umgestaltet wird. <<

    nix für empfindliche Naturen:

    http://hyggelig.typepad.com/.a/6a00e5539511158834015391538ceb970b-800wi

    aber wir sind ja nicht alle so….
    vlG T.

  • Vor 6 Jahren

    Ach, wir hatten ja auch über 2 Monate keine Küche. Der Kühlschrank stand im Wohnzimmer und es gab einen provisorischen Mini-Herd mit 2 funktionierenden Platten, auch im Wohnzimmer. Natürlich wäre es besser gewesen, wenn wir den ‚echten‘ Herd irgendwo hätten aufbauen können. Wir hatten auch die Mikrowelle, die war echt wertvoller denn je in der Umbauphase. Wenn wir mal gekocht haben, immer gleich große Mengen und dann wieder aufgewärmt. Oder meine Mama hat uns mit Fresspaketen ausgestattet, irgendwann haben sogar Freunde für uns mitgekocht und es stapelten sich die Tupperdosen im Kühlschrank.
    Eine Spüle hatten wir keine, wir hatten eine große Wanne von Ikea und haben das Wasser dafür im Bad geholt. Aber Du hast ja ein bisschen mehr Platz als wir, Du findest sicher eine angenehmere Lösung.
    Schön, dass es endlich losgeht, oder? Ich bin sicher, dass es ein supertolles Herz für’s Haus wird!

    Liebe Grüße

  • Vor 6 Jahren

    HUH! IHR HABT EINEN BAGGER IM GARTEN??? WIR KOMMEN! ;-)

  • Vor 6 Jahren

    Wie aufregend! Die Aussicht auf einen neuen Raum, ihn gestalten und dann endlich auch beleben zu können, ist für mich fast wie Warten auf das Christkind! Vorfreude pur! Wünsche euch toi toi toi für das Vorhaben!
    Liebe Grüße, Dania

  • Vor 6 Jahren

    I need a new kitchen
    so love to see yours

  • Vor 6 Jahren

    Ui wie bei uns, starten nämlich auch gerade… Spannend…!

Ich freue mich über einen Kommentar!