neues herz für altes haus

Vielleicht habt Ihr es schon ein bisschen mitverfolgt: Ich wohnen in einem alten Haus von 1928. Eigentlich von 1918, wie ich jetzt erfahren habe. Die Vorbesitzer hatten den Plan aus der kleinen Toilette im Erdgeschoss ein kleines Bad zu machen und haben dafür die Küche verkleinert. Ein kleines Bad haben sie dann nicht gebaut. Die kleine Küche aber blieb.

Seitdem wir das Haus gekauft haben träume ich von einer großen Küche mit einem Ausgang in den Garten. Dem Herz des Hauses, denn das ist sie schon jetzt. Obwohl sie so klein ist steht dort ein alter Tisch mit drei Stühlen an dem jeden Morgen fünf Personen frühstücken. Und sich bei Parties grundsätzlich alle Gäste aufhalten.

Nun soll die Küche also umgebaut werden, ein kleiner Anbau mit Glasfronten vorne und an der Seite soll den Raum größer machen und Platz für Essecke und Küchenmöbel schaffen. Und einen direkten Zugang zum Garten haben.

Dieses Projekt ist wirklich eine Herausforderung! Denn ein altes Haus umzubauen bringt wohl immer irgendwelche Überraschungen und Unvorhersehbarkeiten mit sich. Wo liegen welche Leitungen und Anschlüsse? Was muss umgelegt werden? Wie leicht oder schwer lassen sich die uralten Fliesen im Flur entfernen? Wo können in dem deutlich kleineren Gäste WC Toilette und Waschbecken montiert werden? Es müssen neue Fliesen und neue Steine ausgesucht werden, Küchengeräte und die Küche an sich. Und das ist, bei der riesigen Auswahl, auch nicht so ganz einfach. Zumindest für mich nicht :-). Braucht man einen Backofen mit mehr als 40 Programmen? Gas ist toll, ein Induktionskochfeld lässt sich aber leichter sauber halten. Die gibt es meist nur in schwarz, das finde ich wieder doof. Alte Steinzeugfliesen sind wunderschön, aber wenn meine Jungs vom Fußballplatz kommen sind sie wohl nicht die richtige Wahl.

Wenn es also in der einen oder anderen Woche ein bisschen ruhiger hier auf dem Blog ist, dann bin ich in Sachen Umbau unterwegs. Das Ergebnis wird natürlich präsentiert. Aber ich befürchte das dauert noch.

Wie sieht es bei Euch aus? Stehen größere oder kleinere Projekte an? Verratet es mir! Ich bin gespannt!

15 Kommentare

  • Vor 6 Jahren

    Das hört sich auch nach einem spannenden Projekt an. Wir sanieren gerade ein Haus aus den 50er Jahren und es ist seeehr viel Arbeit. Wir wollen die Seele des Hauses bewahren, aber trotzdem modern wohnen. Es sind soooo viele Entscheidungen zu treffen, was uns nicht immer leicht fällt. Aber ich freue mich schon sehr auf das Endergebnis, wenn wir endlich einziehen können.
    Viel Spaß bei der Planung wünsche ich Dir. Liebe Grüße Nina

  • Vor 6 Jahren

    Nein, man braucht keinen Backofen mit 40 Programmen… ;-)) Ich bin mir sicher, es wird wunderschön bei euch. Der Grundriß sieht ja schon mal vielversprechend aus und in das Haus auf dem Foto könnt ich auch sofort einziehen…!! Sonnige Grüße

  • Vor 6 Jahren

    Oh, das sieht aber bestimmt schön aus, wenn es fertig ist! Ich bin ganz gespannt auf Foto’S ;o)
    Hier sind wir grad‘ dabei, unter unserer -jetzt noch- offenen Treppe einen Schrank einbauen zu lassen,..weil die Stauräume sind hier leider sehr begrenzt! Da alles in Amsterdam in Wohnfläche umgebaut wird, gibt es weder Keller (sowieso schon generell eher nicht *Wasser*) oder Dachboden! Und somit wird jetzt wohl ein neues Wohnmöbel entstehen ;O)..enne..Foto’s nach dem Umbau *lach*
    Viel Spaß beim Küchenanbau und aussuchen von schönen, funktionellen Dingen wünsch ich dir :O)
    Groetjes,
    Maren

  • Vor 6 Jahren

    Dann wünsche ich Dir viel Nerven und Durchhaltevermögen – und ganz viel Spaß bei der Sache! Es lohnt sich ganz bestimmt. Für mich ist die Küche auch das Zentrum eines Hauses oder einer Wohnung. Ich bin schon ganzganz gespannt, wie es dann bald bei Euch aussehen wird.
    Bei mir gibts an der „Wohnfront“ momentan keine größeren Projekte – ist auch gut so, nach einer Phase, in der ich sehr viel umgezogen bin kann jetzt mal etwas Ruhe einkehren…

  • Vor 6 Jahren

    Von Altbau zu Altbau (unser „Kasten ist von ähhh 1909): sauschwere Entscheidungen, ich kann Dich verstehen. Wir überlegen immer wieder hin und her, den Dachboden auszubauen. Leider müsste die Kniehöhe aufgemauert werden, sonst kann man da nicht stehen. Super teuer und aufwendig. Ja und was machen, wenn Oma mal nicht mehr da ist … dann steht die mittlere Etage leer. Vermieten? Nein, wir (meine Eltern, mein Mann, mein Sohn und ich) wollen keine Fremden im Haus haben. Dann auf 3 Etagen wohnen? Halte ich mit 3 Personen für übertrieben – also nein. Also haben wir gerade Pläne? Irgendwie nicht – sind eher planlos unterwegs.

    Dir aber wünsche ich vor allem Spaß bei dem Projekt!

    Herzlichst,
    Steph

  • Vor 6 Jahren

    das wird sicher sehr schön – ein glasanbau mit ausgang in den garten ist wunderbar! ich wünsch euch viel energie und geduld für die kommende zeit!
    bei uns stehen in diesem jahr wohl neue fenster an – mir graut es davor! würde lieber neue möbel kaufen…
    liebe grüße von mano

  • Vor 6 Jahren

    mensch klingt das traumhaft – wird bestimmt ganz ganz ganz toll. bin total gespannt aufs ergebnis. sag mal, ist das aufm bild euer haus? falls ja, ist`s ein traum! sieht super toll aus.

    bei uns gibts einige projekte: unser keller-kino-raum (der leider wegen ständigen wasserschäden nicht zustande kommt) und unser studio, dass irgendwann mit badezimmmer, begehbarem kleiderschrank und co für uns eltern ausgestattet werden soll. wird aber wegen keller und ständigem kisten hin- und herschleppen auch noch ein traum ist.

    gruß dani

  • Vor 6 Jahren

    Wow. Das klingt toll! Und wie soisses frage ich mich, ob das wohl euer Haus auf dem Bild ist? Sieht grandios aus! Ich bin gespannt auf die Bilder.

    Nein, was Hausbau anbelangt haben derzeit keine Pläne. Ich würde eigentlich gerne eine Wohnung kaufen. Aber das ist leider absehbar nicht drin ;(

    Liebe Grüße!

    MiMa

  • Vor 6 Jahren

    Ist es jetzt so weit? Na dann viel Erfolg! Und das Ergebnis wird ja wohl veröffentlicht.

    Grüße! N.

  • Vor 6 Jahren

    Ich kann deinen Wunsch nach einer großen Küche soo gut verstehen. Ich habe in meinem Paradies auch nur eine kleine Küche und manchmal nervt es schon sehr, wenn man nichtmal Platz hat, ein Backblech irgendwo hinzustellen, wenn man sich gerade dran verbrannt hat ;-)
    Ich bin gespannt aufs Ergebnis
    Liebe Grüße

  • Vor 6 Jahren

    Oh mein Gott – das erinnert mich an unseren eigenen Umbau! Ebenfalls ein altes Haus aus den Dreissiger-Jahren, wir mußten das ganze Haus räumen und für ein halbes Jahr komplett ausziehen (mitten im Kisten packen kam dann noch Kind Nr. 3 an…) Und Überraschungen gab es an allen Ecken und Enden: von plötzlichen feuchten Wänden angefangen über uralte Stromleitungen bis zum plötzlich hohen Grundwasser, das bis knapp unter das Fundament reichte und bei starkem Regen plötzlich alles überschwemmte…aber wenn’s dann fertig ist. ist es super!!! (mal abgesehen davon, dass die letzten 2% nie fertig werden!!!!

    Viel Erfolg!
    Anni

  • Vor 6 Jahren

    Ich bin so gespannt auf Euren Umbau und werde alles fleißig mitverfolgen! Ich drücke Euch die Daumen, dass alles gut geht und keine bösen Überraschungen zum Vorschein kommen! Egal, wie ihr es macht, das Ergebnis wird bestimmt super! Liebe Grüße

  • Vor 6 Jahren

    Wir haben letztes Jahr ein Haus aus den 50ern gekauft und 4 Monate tagtäglich in Zweisamkeit kernsaniert. Alle Wasser, Strom und irgendwas Leitungen haben wir erneuert und Zimmern Funktionen gegeben, von denen die niemals geträumt hätten *g.
    Es ist so unglaublich spannend und schön nun alles zu betrachten, aber ich vermisse die Zeit nicht in der wir vor und nach der Arbeit immer im Staub Wände aufgeschlagen oder Mauern gemauert haben.
    Aaaaber die Ideen sind grenzenlos. Vielleicht versetzen wir die Eingangstür noch oder bauen einen Wintergarten. Und die Terasse soll neu. Und und und :)

  • Finelinchen
    Vor 6 Jahren

    Wow, ich beneide Euch. Nicht nur sieht das Wahnsinnig schön aus, ich hätte gern auch die Fähigkeit, um sowas selber auszubauen. Mit Stefan und mir kommt man allerdings nicht viel weiter als Tapezieren und ähnliches, alles andere ist ein Desaster. Im Frühjahr steht bei uns ein neues Bad an, das lassen wir allerdings von Profis machen, damit das hinterher auch schön aussieht. Schuster bleib bei deinen Leisten.

  • Vor 4 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

Ich freue mich über einen Kommentar!