An meiner Wand

Das Thema Wandgestaltung finde ich echt schwierig. Ich kann mich nie so richtig entscheiden. Schon lange möchte ich einige selbstgeschossene Bilder vergrößern lassen, aber das ist ja schlimmer als bei Starbucks. Welche Größe? Bunt? Schwarzweiß? Welcher Rahmen, wie anordnen? Mit Passepartout? Ohne? Oder doch lieber kaschiert? Bis ich mich also entscheiden kann, hängen die Werke fremder Künstler an meiner Wand. Oder die eigener, kleiner Künstler wie das Blumenmosaik. Okay, das NY-Lomo – das ist das einzige eigene Werk!

Wie sieht es an Euren Wänden aus?

4 Kommentare

  • Vor 7 Jahren

    gefällt mir sehr , sehr gut. hängt alles zusammen oder in der wohnung verteilt ? lg

  • Vor 7 Jahren

    Hi hi, genau DAS ist auch mein Problem. Ich will auch schon seit ewigen Zeiten eigene Fotos aufziehen lassen, aber es hapert an der Entscheidungsfreude bzw. an der Zeit, mal alles in Ruhe durchzugucken. Deshalb sind unsere Wände – bis auf wenige Ausnahmen – weiß. Aber wenn dann die Auswahl mal getroffen ist, schwebt mir z. B. im Schlafzimmer ein großes Miteinander vieler Fotos – alle in schwarz/weiß – vor. Und zwar so angeordnet, dass sie zusammen ein großes Recheckt bilden. Sonnige Grüße!

  • Vor 7 Jahren

    konnte gestern keinen Kommentar hier lassen, Blogger wollte nicht ……
    Habe deinen post einfach mal mitgenommen, war hoffentlich ok ???

    LG
    Neike

  • Vor 7 Jahren

    hihi… du hast das problem schön umschrieben – ich weiß was du meinst! mittlerweile bin auch ich mit unserer bisherigen wandgestaltung schon wieder total unzufrieden.

    deine wandideen find ich allerdings super – mit dem gewissen augenzwinkern. wie es sein sollte ;-)

    grüßle

Ich freue mich über einen Kommentar!