#floralitäten | Frühlingsstrauß mit Ranunkeln und Eukalyptus und ein paar Gedanken zum Thema lokal (Blumen) shoppen

floralitaeten_1

Ich liebe Blumen. Ich finde es gibt nichts Schöneres als fürs Wochenende einzukaufen und vom Markt oder dem Lieblingsblumenhändler ein oder zwei Sträuße Blumen mitzubringen. Die Räume sehen dadurch gleich viel wohnlicher aus und je nach Jahreszeit kann man mit Blumen unterschiedliche Stimmungen zaubern. Ich mag gar nicht so gerne gebundene Sträuße, oft entscheide ich mich für eine Sorte Blumen die solitär auch schön aussehen. Aber manchmal darf es auch ein kleiner Strauß sein. Ein kleiner, denn für das Wohlgefühl muss es gar nicht immer ein Riesenbouquet sein.

#floralitäten | Frühlingsstrauß mit Ranunkeln und Eukalyptus

Support your local dealer – das ist etwas, was man in letzter Zeit immer wieder hört und liest. Auch mir ist es wichtig lokale und regionale Produkte zu kaufen, nachhaltiger zu denken und Ressourcen zu schonen. Deswegen springe ich heute mal in die Bresche für die kleinen und feinen Blumenläden wie Goldregen Floraldesign, wo ich super gerne Blumen kaufe wenn ich in der Stadt unterwegs bin. Ebenso gerne nehme ich Blumen vom Markt mit, wenn ich den Samstagseinkauf mache oder vom kleinen Blumenhändler bei meinem Lieblingssupermarkt, der sogar Monsterablätter und Eukalyptus hat. Was ich nicht mehr mache ist bei Online Blumenhändlern zu bestellen. Eigentlich habe ich das tatsächlich noch nie gemacht, aber ich habe schon das eine oder andere Mal Blumen zugeschickt bekommen. Nicht immer war die Qualität gut, meistens haben mir die Sträuße gar nicht gefallen und – der Müll den man hat, auch wenn es „nur“ Kartons sind, auf den kann ich gut verzichten. Ich shoppe eh schon relativ viel online – auch das möchte ich in Zukunft bewusster angehen. Und Blumen, die kaufe ich lieber vor Ort. Denn damit unterstütze ich den lokalen Handel, vermeide Müll und es ist ausserdem viel viel günstiger. Was glaubt ihr, hat dieser wunderschöne Blumenstrauß gekostet?

Habt einen schönen Start in die Woche!

Eure Ricarda

#floralitäten | Frühlingsstrauß mit Ranunkeln und Eukalyptus

 

12 Kommentare

  • Daumen hoch! Finde ich super. Manche Dinge sollte man einfach nicht online ordern.
    Liebe Grüße,
    Katharina

  • Sandra
    Vor 6 Monaten

    Super schön ♡
    Ich schätze 4,50 Euro !
    Ich mag auch keine gebundene Sträuße und kaufe mir auch immer einzelne Blumen, die ich mir selbst zusammen stelle und locker in die Vase stelle.

  • Vor 6 Monaten

    Was für ein schöner Strauß!! Ich kaufe auch schon seid Jahren fast jeden Samstag bei uns auf dem Markt Blumen und mittlerweile bekomme ich als treue Kundin auch schon mal ein, zwei, drei Extrablümchen dazu. Toll finde ich es auch, wenn der Händler von seinem Leben als Gärtnereibesitzer erzählt,
    LG Kathrin

  • Maike Karen
    Vor 6 Monaten

    Der Strauss ist traumhaft schön! Auf Goldregen bin ich bereits durch „Minza will Sommer“ aufmerksam geworden und war bei meinem letzten Kölnbesuch auch schon dort. Ich bin neidisch, dass ihr einen so schönen Laden bei Euch habt, unterstütze aber auch nur ergionale Läden. Blumen bestellen, ist so gar nicht meins. Danke für Deinen schönen Bericht!

  • Vor 6 Monaten

    Wunderschöner Strauß! Wir gehen hier auch regelmäßig auf den Wochenmarkt und mittlerweile nehme ich mir oft auch Blumen mit und freu mich manchmal einfach nur über drei Ranunkel-Stiele. Wie Du schon sagst, es geht ja nicht um das große Bouquet, es geht um die Freude daran. Wir müssen hier auch wahnsinnig viel online bestellen, weil es hier nicht all zu viele Geschäfte gibt (jedenfalls keine, in denen sich ein Einkauf lohnen würde), aber Blumen würden mir dabei tatsächlich nie in den Sinn kommen! Nach guten Gärtnerei-Geschäften such ich hier allerdings noch!

  • Vor 6 Monaten

    Wunderschöne Blumen! Seit dem Tod meiner Mutter kaufe ich jeden Freitag frische Blumen, da sie selbst die #freitagsblumen so toll fand und immer mitgemacht hat. Ich besuche so oft es geht unterschiedliche Floristen und Blumenhändler, schaue was mir so in der Natur beim Spaziergang begegnet. Dadurch habe ich schon richtig viele schöne Läden entdeckt und nette Gespräche geführt. Online kaufen ist so eine Sache, ich habe schon Blumen bekommen und auch welche verschenkt auf diesem Weg und tatsächlich überlege ich ein Abo abzuschließen und mich 1x im Monat beliefern zu lassen. Aber ob ich es wirklich mache… Das wird die Zeit zeigen. :)
    LG, Julia

  • Vor 6 Monaten

    Gerade jetzt zum Frühlingsanfang ist es immer schön wenn man auch Zuhause Blumen hat, die den Frühling in die Wohnung tragen. Das Lebensgefühl ist gleich anders.
    Auch ich gehe gerne auf dem Markt Blumen kaufen. Sind die dann eigentlich frischer als wenn man sie beim Floristen kauft? Schöner Beitrag Danke, Anna

  • Vor 6 Monaten

    Der Strauss ist ja ein Traum! In meinem Wohngebiet gibt es leider keinen(!) Floristen mehr, und die drei „in der Nähe“ (nicht ohne Auto zu erreichen) sind Blumenläden des Grauens – steckengeblieben in den 80ern mit roten Rosen, Gerbera, Nelken und Schleierkraut (das mag ich ja solo ganz gerne). Dafür habe ich einen Garten aus dem ich je nach Jahreszeit, jede Woche ein oder zwei Sträuße schneide. Auch schön. Ich schätze dein Strauss hat ca. 10,- Euro gekostet.
    LG Johanna

  • Kirsten
    Vor 6 Monaten

    Jetzt habe ich mich einfach mal getraut und auf deine obige Empfehlung hin, telefonisch einen Blumenstrauß bei Goldregen für meine in Köln wohnende Freundin bestellt! Ich hatte die Internetseite von Blume 2000 schon aufgerufen und dann kam dein Blogeintrag ‚dazwischen‘!
    Jetzt bin ich sehr gespannt auf das Ergebnis und hoffe, dass meine Freundin mir ein Foto der Blumen schickt!
    LG aus Münster

  • Vor 6 Monaten

    YES! Ich will riechen, sehen und das Grün mit vollen Armen nach Hause tragen. ..Schrieb ich meinem Post über lokalen Blumenhandel und Goldregen. Wenn ich alt und/oder krank bin, hoffe ich, dass Nina liefert, wie es viele andere seit Jahrzehnten eh tun. Wie Du schreibst, Blumen online zu kaufen ist in vielerlei Hinsicht murks, es produziert Müll, CO2, es unterstützt im schlimmsten Fall das kranke System von Ausbeutung, Gesundheitsschädigung durch Chemikalien im Blumenanbau, Monsanto, etc. .. aber da muss man auch im lokalen Handel näher nachfragen.

    Kurz:
    Superschöner Strauß, wenn von Nina, sicher ein guter fairer Preis für alle Beteiligten
    + Kopfnicken zu Deinen Worten!!
    LG Maren :)

  • Vor 6 Monaten

    Oh ja. Um die Ecke beim kleinen Laden einkaufen, ist schon lange bei mir oberste Priorität. Bücher seid ehe und je. Klamotten dann auch, nach dem ich genervt war lauter Kartons im Flur stehen zu haben, aus denen ich meist 95% zurück schicke, weil die schlechte Qualität von Stoffen oder Schuhen eben nicht auf den schicken Fotos zu erkennen war.

    Zum Thema Blumenonlineversand habe ich selbst zero Erfahrung, aber von anderen nur schlechtes gehört. Neben dem, was du, Ricarda schon als Nachteile aufgezählt hast, fanden meine Freunde immer doof, dass sie die Blumen – weil auf Arbeit – nie zu Hause empfangen konnten und dann zu irgendeinem Blumenladen irgendwo am anderen Ende von Berlin mussten. Wenn das nicht am selben Abend gemacht wird, könnten sie die Blumen auch gleich in die Biotonne stecken, meinten sie.

  • Vor 5 Monaten

    Der Strauß sieht sooo wundervoll aus! Ich kaufe auch am liebsten im Blumenladen um die Ecke oder auf dem Wochenmarkt. Und ich finde auch, dass ein paar Blümchen die vier Wände gleich viel heimeliger machen. Daher versuche ich mir auch jede Woche frische Blumen zu holen. Liebe Grüße aus Kiel, Finja

Ich freue mich über einen Kommentar!