vom alltag, allesnichtsessern und kochzauber!

Heute gibt es mal einen Off-Topic Post, obwohl das eigentlich nicht wirklich stimmt denn bei 23qm Stil geht es ja nicht nur ums Wohnen und Bloggen sondern auch ums Leben und zum Leben gehört das Kochen. Und ich muss Euch jetzt mal gestehen, wie das bei mir so läuft. Jeden Morgen frage ich meine lieben Allesnichtsesser was sie denn gerne zum Mittagessen hätten. Nach jahrelangem Kochen fällt es mir oft schwer ein neues Gericht aus dem Hut zu zaubern und das obwohl ich den Küchengötter Newsletter abonniert habe und mich auch viel auf Foodblogs rumtreibe. Gibt es eigentlich schon einen Foodblog bei dem es um leckeres und gesundes Familienessen geht? Das bitte schön ruck zuck zubereitet ist? Bitte her mit den Tipps! Um wieder auf die Allesnichtesser zu kommen – einer wünscht Pfannkuchen, der nächste Maultaschen, der nächste Spaghetti Bolognese. Bäh, ich kann manchmal mittags kein Kinderessen mehr sehen. Gelegentlich schaffe ich es ein paar Tage im voraus zu planen, aber meist fällt mir kurz vor zwölf ein das ich ja bald was auf dem Tisch haben muss und gucke in den Kühlschrank was noch so da ist. Und ich koche jeden Mittag. Jeden. Weil ich der Meinung bin das Schulkinder und vor allem Jungs die gerade wachsen eine ordentliche Mahlzeit brauchen.
Letzte Woche erreichte mich ein Anruf. Ob ich nicht Lust hätte mal Kochzauber zu testen. Kochzauber? Noch nie von gehört, aber warum nicht? Gestern kam sie an, die Kochzauber Box. In einer großen Styropor Box, in der sich ein Karton befand, mit vielen leckeren und frischen Zutaten und einem netten Schreiben.
Ich hab erst mal alles ausgepackt und bestaunt, sofern das bei Lebensmitteln möglich ist. Und das Rezeptheft gelesen, das in dieser Woche ganz im Zeichen der EM steht. Die Rezepte aus dem Heft  lassen sich mit dem Inhalt der Kochzauber Box nachzaubern, denn alle Zutaten bis auf Basics wie zum Beispiel Olivenöl und Salz sind enthalten. Ruck zuck gab es dann gestern abend ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das Halbfinale morgen giechische Paprika gefüllt mit Tomatenreis und Feta. Lecker!
Kochzauber ist ein Start up Unternehmen aus Berlin. Die Idee dahinter ist vor allem Familien und berufstätigen Müttern den Alltag zu erleichtern und trotzdem mit frischen und regionalen Zutaten lecker und schnell zu kochen. Durch die Kochzauber Box entfällt das stressige Einkaufen zwischen Job und Familie auf dem Weg nach Hause, man muss sich nicht mehr den Kopf zerbrechen „Was gibts heute zu essen“ (eine Frage die mich oft und viel beschäftigt) und hat mehr Zeit für andere schöne Dinge im Leben. Ich finde das super. Es passt bestimmt nicht immer und gegenüber dem Hackfleisch, das auch in der Kochzauber Box war, bin ich ein bisschen skeptisch, das kauf ich lieber frisch, auch wenn in der Box alles gekühlt und in Kühltaschen verpackt war.
Aber eins ist sicher. Die nächste Kochzauber Box kommt bestimmt! Und heute zaubere ich Pasta di Salsiccia mit frischem Spinat und Fenchel. Lecker, lecker. Und was gibts bei Euch heut zum Essen?
(Die Kochzauber Box im Post habe ich von Kochzauber zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen. Die Meinung dazu ist meine eigene.)

28 Kommentare

  • Vor 5 Jahren

    Großartig! mein Sohn gehört noch zu den fast alles Essern mit seinen zwei Jahren aber diese lästige Frage, was bereite ich heute zu, kenne ich nur zu gut! Hackfleisch in ner BOX….das finde ich auch etwas schwierig, aber ansonsten richtig toll! BIn begeistert! LG Tanja

  • Vor 5 Jahren

    Och, die meisten Food Blogs bieten eigentlich eine Menge schnelles und familientaugliches Essen. In meinem pastasciuttablog gibt es sowieso nur einfache und unkomplizierte Sachen. Aber so ein Paket spart sicherlich viel Zeit beim Einkaufen und ich kann mir vorstellen, dass das für viele Leute sehr nützlich ist.

  • Anonymous
    Vor 5 Jahren

    Super, kannte weder Küchengötter noch Kochzauber! Ich bin auch immer heilfroh für neue Ideen, ich bin manchmal gelangweilt, ob meines Kochrepertoires und freue mich, wenn es mal was völlig anderes gibt
    Hört sich auf jeden Fall alles sehr spannend aus!
    Viele Grüße, Natalia

  • Vor 5 Jahren

    ui, das ist doch mal eine klasse Idee…;)…und der erste probierte Kochzauber sieht ja lecker aus…mhhh…na, was koche ich denn dann gleich…ich glaube ich klicke mich einfach mal rüber zu deinem tollen neuen Kontakt…merci fürs teilen…und einen wunderbaren midsomar-Tag…;)…sei gedrückt…cheers and hugs…i…

  • Vor 5 Jahren

    Du sprichst mir so aus dem Herzen!! Ich koche jeden Abend. Jeden! Und obwohl ich sonst wirklich gerne koche nervt mich die tägliche Rezeptesucherei für meine – am liebsten jeden Tag Pizza und Gemüse ist bäh – Bande zunehmend. Tolle Idee mit der Zauberbox!! Liefern die auch gleich einen netten Chefkoch mit? *gg*
    Liebe Grüße und danke für den Tipp,
    Andrea

  • Vor 5 Jahren

    Morgen ist (leider) erst Viertelfinale, aber das Essen passt trotzdem ;)
    Ich bin froh, dass ich nur kochen muss, wenn ich auch Lust dazu habe, denn mein Liebster ist ein ganz ausgezeichneter Koch und kommt dem auch gerne nach. Die Idee der Zauberbox ist richtig gut und bringt sicher auf neue Ideen :)

  • Vor 5 Jahren

    Über dieses oder ein ähnliches Unternehmen habe ich vor einiger Zeit eine Reportage gesehen und ich finde die Idee wirklich gut!
    Allerdings bin ich mit Fleisch und Fisch etwas eigen und kaufe nur beim Schlachter und Fischhändler meines Vertrauens, aber bei vegetarischen Sachen wäre ich mit dabei.

    In diesem Sinne „Guten Appetit“ und liebe Grüße

  • Vor 5 Jahren

    Sieht lecker aus! Ich bin leider in letzter Zeit auch sehr unkreativ was neue Rezepte ausprobieren angeht, so eine Kiste koennte Abhilfe schaffen. Vielleicht sollte ich mal eine Gemuesekiste mit Gemuese aus der Umgebung bestellen, dann muss man sich einfallen lassen wie man es verabeitet…

  • Vor 5 Jahren

    Hehe, Familie, Arbeiten, kochen und Allesnichtsesser sind auch irgendwie passende Stichworte für mich und mein Leben.

    Meinem Mann fällt Grundsätzlich nichts ein was er essen möchte. Die Antwort lautet „egal, Hauptsache es schmeckt“ und so bleibt alles an mir hängen.
    Mein liebes Kind isst heute das eine, morgen dann wieder nicht, und dann aber doch wieder, oder doch nicht … ein ewiges hin und her eben.

    Klingt also fast wie eine Erlösung die Kochzauber Box. Aber ob das auf Dauer, also mehr als eine Box die Erfüllung ist/wird?
    Nun ja, wenigstens das leidige Gedankenkarussell „was soll es heute geben“ würde enfallen. Guter Tipp, danke dir dafür. Vielleicht werde ich es ja mal ausprobieren.

    Liebe Grüße aus Köln
    Christina

  • Vor 5 Jahren

    Das hört sich toll an! Schade, dass es hier sowas nicht gibt!

  • Ich habe gerade etwas ähnliches in Hamburg entdeckt, da heißt das ganze ‚Kochhaus‘. Es gibt sowohl einen Laden in der Langen Reihe in HH als auch den Online-Store, wo man sich einzelne Rezepte (wahlweise mit passendem Wein) liefern lassen kann und auch ein Abo in verschiedenen Ausführungen.

    Ich denke, ich werde das auch mal testen – ist echt ein sehr interesssantes Konzept! Zumal ich diese Frage ‚Was essen wir heute/morgen? auch oft leid bin!

    Liebe Grüße – Susanne

    • Vor 5 Jahren

      Das Kochhaus kann ich auch nur empfehlen. Gibt es in Berlin und Hamburg bisher. (http://www.kochhaus.de/kochhaus-hamburg-st-georg/)

      Ein alternatives Supermarktkonzept. Es eigenet sich vor allem für Leute die wenig Zeit haben, oder auch überhaupt nicht kochen können/zu ungeduldig sind.

      Alle Zutaten für ein Gericht, werden zusammen aufbewahrt und pro Person, vorportioniert verkauft, inklusive einer kostenlos Kochanleitung mit Bildern (Papier oder online als PDF).

      Ich kann einen Besuch dort nur empfehlen.

      Was Blogs angeht ist http://eatsmarter.de/ und deren App mein Favorit.

  • Eine wirklich gute Idee und ich finde es (als Ernährungsberaterin) immer wieder toll, dass es Menschen gibt, die die Philosophie des gesunden Essens den Verbrauchern näher bringen wollen. Hoffe, dass sie damit Erfolg haben! Neu ist die Kisten-Idee nicht, nur dass diesmal die Rezepte und die kleinsten Zutaten dabei sind. Ich hatte früher, als meine Tochter noch klein war, eine Bio-Box und musste dann mit dem Überraschungsgemüse etwas zaubern. Das mache ich bis heute so (nur ohne Box): ich hole meine Inspiration dazu in der Gemüseabteilung oder am Gemüsestand auf dem Markt. Dort bleibe ich länger stehen und richte das Essen dann danach aus, was die Saison so hergibt und was wir gerne mögen UND wofür ich mindestens mehrere erprobte Rezepte im Kopf habe…Ich koche bis heute sehr gerne!
    Schön, dass du es ausprobieren durftest! Liebe Grüße Helga

  • Vor 5 Jahren

    Das ist eine tolle Idee…ich habe zwar hier nur einen allesessenden Mann zu versorgen, aber dieses ewige „Was essen wir eigentlich heute?“ finde ich auch ziemlich anstrengend…liebe Grüße P.S.: Neue Schuhe? ;-)

  • Vor 5 Jahren

    Obwohl meine Jungs meistens essen, was ich ihnen vorsetze, fällt es mir auch immer öfter schwer, mir etwas Neues auszudenken. Ich hatte mal mit einigen Freundinnen die Idee, daß jede mal für zwei Familien kocht, und die andere holt es sich nur noch ab. So hat man mal kochfrei, und es gibt immer wieder neue Spezialitäten. Vorausgesetzt es sind alle „Allesesser“. Mal schauen, ob wir das Projekt mal in den Sommerferien starten.

  • Vor 5 Jahren

    KÖSTLICH!!! ist noch was da? wo mus sich vorbei kommen?

  • Vor 5 Jahren

    Die Idee finde ich echt klasse … auch wenn ich es nicht in Anspruch nehmen muss dank des 4-Generationenhauses, in dem mittags oft ein Eintopf von Oma oder Uroma auf den Tisch kommt. Und falls Deine Kinder sowas mögen: am Wochenende kann man gut 2 oder 3 Eintöpfe vorbereiten und unter der Woche erwärmen. Gerne mit Wurst oder kleinen Frikkos drinnen. Dann hast Du wenig Stress unter der Woche und der Speiseplan ist auch abwechslungsreich.
    Ist nicht so ausgefallen, aber äußerst sättigend, lecker und gesund.

    Herzlichste Sommergrüße,
    Steph

  • Vor 5 Jahren

    Das ist ja der Hammer….genau diese Frage quält einen all zu oft…sei es – wo geht man essen oder was soll gekocht werden. Bei wo geht man essen lande ich bei qype und bei was gibts gekochtes, tja da stöbert man viel zu oft in alten Kochbüchern :) man denkt irgendwie immer, naja vielleicht ist ja doch was dabei, was man fix mal kochen kann…und dann nix! Also klasse idee! werde ich definitiv testen, nur wie ist das mit der Paketannahme? Was wenn das Paket beim Nachbar landet und dieser dann immer nicht da ist, wenn ich da klingeln gehe? hmmm diese Frage wäre noch zu klären, also bevor ich bestelle…

  • Vor 5 Jahren

    Was für eine herrliche Idee! Mir geht das nämlich auch schon so. Das kleine Mädchen ist zwar noch sehr klein (uns ist alles was auf den Tisch kommt), aber mittlerweile gehen mir auch schon die Ideen aus! Wie du schreibst… man kocht halt immer die ollen alten Kamellen :).
    Allerliebste Grüße, ich geh dann mal rüber bei Kochzauber stöbern :).

  • Vor 5 Jahren

    Hmm, so eine Box ist echt ne gute Idee! Ich möchte auch schon seit Ewigkeiten mal eine Gemüsekiste ordern, hier kommt die auch meist mit Rezepten. Einfach um mal neue Sachen auszuprobieren, ohne sich vorher Gedanken zu machen!
    Eine Seite mit tollen Rezepten, auch und grade für Kids, ist http://justbento.com/ Da gibt es Japanische Lunchboxen – aber nicht abschrecken lassen, auch wenn’s exotisch klingt, viele Sachen sind ganz einfach, wenn man sie einmal ausprobiert hat und lassen sich super auch mit anderen Standardgerichten mixen.

  • eine super idee.
    ich koche auch jeden tag. entschuldigung, falsch formuliert, es wird jeden tag frisch gekocht bei uns. der mann kocht nämlich auch gerne und sehr gut. wir kochen abwechselnd immer der gerade zeit hat und gerne spontan. mal aufwendiger, mal weniger aufwendig. jeder darf mal auch was wünschen. so ist es nicht nur kinderessen auf dem tisch. ich stöbere gerne in kochbücher. du kennst sicherlich schon von jamie oliver: jamies 30 minuten menüs.
    ganz toll! lg und viel spaß beim kochen!

  • Vor 5 Jahren

    Das Thema mit den Alesnichtsesser kenne ich auch. Deswegen habe ich mir jetzt auch vorgenommen, die Gerichte, die meinen Kids schmecken, einfach mal in meinem Blog auzzuschreiben. Es gibt wohl noch mehr Mütter, die sich ständig die Frage stellen: „Was koche ich heute..?“ Aber schnell und einfach kochen geht es halt nur mit der „Tüte.“ Bei uns kommen Fix-Gerichte aus der Tüte nicht auf den Tisch, und da dauert das kochen halt auch etwas länger, oder besser gesagt, man muss bewusster und mit einem guten Plan einkaufen. Und auch wenn ich wie bei Jamie Olivers 30 Minuten Gerichte kochen will, ich brauche trotzdem mindestens 60 Minuten dafür!! Kochen dauert einfach und es ist als berufstätige Mutter mit zwei Kids und Mann in Schichtarbeit eine extreme planunsintensive Herausforderung ;-)
    Diese Box ist ja eine klasse Idee. Da muss ich mehr darüber wissen!
    LG TIna

  • Vor 5 Jahren

    ich kenne kochzauber, habe es aber noch nicht ausprobiert. das wird sich nach deinem bericht bestimmt ändern. ich bin positiv überrascht wie liebevoll das paket aussieht…und fenchelsamen etc sprechen für eine gewisse rafinesse. danke dir.

Ich freue mich über einen Kommentar!