die liste

Habt Ihr schon den neuen Film mit Sarah Jessica Parker gesehen, „I don’t know how she does it„? Darin spielt sie eine Frau die versucht irgendwie Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Und schreibt gerne mal – die Liste. Ich bin auch so ein Listentyp. Ich habe nicht nur eine, sondern gleich mehrere Listen auf die ich all die wichtigen Dinge schreibe, die erledigt oder gekauft werden müssen.

Trotz Liste vergesse ich natürlich ständig etwas. Grundsätzlich beim Einkaufen, meist fehlt mindestens ein Teil das einfach nicht im Einkaufskorb liegen will. Ganz besonders wichtig ist die Liste natürlich vor Weihnachten. Wer bekommt was? Was muss ich einkaufen? Wem schreibe ich eine Weihnachtskarte? Was muss wann zur Post? Eine Liste liegt sogar in der Weihnachtskiste. Darauf steht geschrieben dass sich die 3-Geschenke-Regel sehr bewährt hat und was wir im letzten Jahr gegessen haben und auch wen ich vergessen habe. Sehr praktisch.

Meine Listen sind alle nicht so schön, daher habe ich für Euch (und mich) mal ein paar besonders schöne Exemplare rausgesucht. Vielleicht klappt es dann ja noch ein bisschen besser.

Und Ihr so? Seid Ihr auch ein Listentyp? Erzählt mal!

14 Kommentare

  • Vor 6 Jahren

    aha aha aha – machst du deine liste nicht sowieso auf dem iphone? ;)) ich bin auch ein listentyp – wobei: manchmal verunsichert mich so eine liste auch, wenn nur ganz einsam ein einziges häckchen hinter den vielen dingen steht … :)

  • Vor 6 Jahren

    oh ja! Ich mache immer eine Wochen-to-do-Liste, da steht dann jeder Kleinkram drauf, den ich gerne erledigt haben möchte. Zugegeben, ich schaffe es so gut wie nie eine Liste komplett abzuarbeiten & so wandern oftmals einige Sachen mehrere Wochen lang von einer To-Do-Liste zur nächsten. So zum Beispiel meinen Pony kürzen…
    Aber ich bin immer froh, etwas von meiner Liste zu streichen, die ist meist ein DIN A4-Zettel groß.

    Und zum Einkaufen brauch ich auch immer eine Liste. Die ist dann mühevoll zusammengesucht (was brauch ich noch an Kräutern oder anderen Zeugs) & ich ärgere mich jedes Mal wie Rumpelstilzchen, dass ich die dann zu Hause/auf Arbeit vergessen habe…

    Aber es wird :D

  • Vor 6 Jahren

    ICh liebe diese Zettel „Heute mach ich ein Ding.“ Das ist soo gut

  • Vor 6 Jahren

    Äh … ja. Ohne Liste geht bei mir gar nichts. Leider wachsen meine Listen irgendwie schneller, als ich davon streichen kann … :-(

    Und mein vorletzter Versuch einer Weihnachts-to-do-Liste führte dazu:
    http://www.cutelicious.info/2011/11/vorweihnachts-panik-post.html
    *lach*

    Jetzt geht es mir besser – die Kommentare waren so lieb – und in den nächsten Tagen kommt dann ein Post über meine „neue“ Weihnachtsliste. Ohne Stress! :-)

    Liebe Grüße von einem Listen-Junkie

    Ursula

  • Vor 6 Jahren

    Oh, falls Du noch ein paar mehr schöne oder praktische Listen brauchst …

    Ich benutze seit einer ganzen Weile für meine Projekte diese hier
    http://madebyk.blogspot.com/2010/04/my-project-plan.html
    Finde ich sehr praktisch.

    Und diese finde ich total witzig – und sollte ich auch benutzen:
    http://www.erinvaledesign.com/leo_on_the_loose/2009/06/diy-free-printable-freakin-to-do-list-blog-topics-list.html

    Und noch mehr Listen findest Du in meinem Pinterest-Printable-Board. Allerdings zusammen mit anderen Dingen … sollte mal ein Board nur für Listen anlegen. ;-) Aber vielleicht gefällt es Dir:
    http://pinterest.com/cutelicious/printables/

    Yay für Listen!
    Ursula

  • Anonymous
    Vor 6 Jahren

    Weil ich nicht nur ein Listen- sondern auch ein Schmierpapier-Freak bin, tackere ich immer Papierstücke zum Blöckchen, auf das dann meine Listenn kommen. Ja, mehrere Listen: noch lesen, noch hören, irgendwann kaufen, dringend usw.
    Und weil, wie ich von meinem Papa gelernt habe, einseitig beschriebenes/ bedrucktes Papier nicht weggeworfen wird, reichen meine Papiervorräte ca. bis ins Jahr 2165

    Eine schöne Adventszeit und liebe Grüße
    Bine

  • Vor 6 Jahren

    Ich bin auch ein großer Fan von Listen! Ich habe zum Geburtstag auch das tolle Buch „Listography“ bekommen, wo man die verschiedensten Listen ausfüllen muss.

  • Vor 6 Jahren

    ich hab immer listen, diverse. zum einkaufen. zum planen des tages, zur glückspaket-planung, telefonlisten…etc etc. ich mach sie aus/auf alten oder umsonst-postkarten.
    deine schönen blöcke würd ich ja gar nicht benutzen, weil ich sie viel zu schade als notizzettel fände…
    ich wünsch dir eine gut geplante woche!

  • Vor 6 Jahren

    ohh, was ist denn die 3-Geschenke-Regel? =)

  • Vor 6 Jahren

    @ lisa: Die 3-Geschenke-Regel besagt, das jeder nur 3 Geschenke bekommt. Auch die Kinder. Sehr stressfrei. Hat sich bewährt. Steht auf der Liste :-).

  • Vor 6 Jahren

    Ich bin der Zetteltyp. Was ich nicht vergessen darf, wird auf einen Zettel geschrieben. Darum sieht es hier und an meinem Büro-Schreibtisch auch immer etwas uselig aus. Halt alles voller Gedankenstützen in Form von Papier.

    Schöne Dinge hast Du da rausgesucht!

    Herzlichst,
    Steph

  • Vor 6 Jahren

    Schöne Blöcke! Die wären mir auch zu schade zum Verkritzeln. Ich mache mir ca. 1x in der Woche eine Liste, mit dem Wissen, dass ich in der vorgenommenen Zeit ca. 80% davon erledige. Ohne Stress, ohne Druck. Gerade heute Morgen habe ich noch eine Liste mit 12 Todo´s geschrieben…dann fange ich mal an ;-) Liebe Grüße!

  • Vor 6 Jahren

    Listen sind für mich überlebenswichtig. Es gibt kurzfristige Liste für das Abendessen, das einem erst tagsüber im Büro einfällt. Es gibt Geschenkelisten, WEihnachtslisten, To-Do-Listen und, und, und… Manchmal frage ich mich, ob ich noch eine Liste für die Listen brauche :-) aber das ginge dann wirklich zu weit. Herrliche Adventszeit wünsche ich! Tina

  • Vor 6 Jahren

    Ich liebe Listen! Ich habe eine „Wunderlist“. Ein App, das ich mit meinem Rechner synchronisieren kann, und somit habe ich alles immer vor Ort… Aber weil ich Listen liebe, schreibe ich zusätzlich noch alles auf einen Block, was ich im Büro zu tun habe ;)
    LG Juliane

Ich freue mich über einen Kommentar!