küchenträume

Ich beschäftige mich mal wieder mit dem Thema Küche. Hier habe ich Euch ja schon einmal davon erzählt, das aus meiner kleinen Küche bald eine große werden soll. Es werden nun zwar keine 30, sondern nur 21 Quadratmeter, aber das ist doch auch schon mal was. Inzwischen habe ich mich durch so viele Blogs und Wohnbücher gelesen. Vieles sieht toll und stylisch aus, aber ist es auch praktisch? Holzfußboden oder doch lieber Fliesen? Den Smeg Kühlschrank oder doch die große Variante mit Eiswürfelspender? Fliesen an die Wand, ja oder nein? Einen kleinen Küchenblock in die Mitte, oder lieber doch nicht, angesicht der Tatsache das der Raum nur 3,10 breit ist? Braucht man wirklich eine Dunstabzugshaube (ohne sieht es einfach schöner aus!)? Gasherd oder Induktion?

Was meint Ihr? Worauf wollt Ihr in Eurer Küche auf keinen Fall verzichten? Was würdet Ihr anders machen, wenn Ihr neu planen könntet? Ich bin gespannt!

(Bilder via Bolig, Housetohome, Alvhem)

Torquato - ausgesucht gut.

28 Kommentare

  • Vor 7 Jahren

    Holzfußboden, weil er so gemütlich macht und (alte ?) Fliesen an die Wand. Unser wunderschöner Küchenspiegel war vom Vorbesitzer mit Linoleum überklebt worden. Ebenso der Fußboden. Schrecklich.

    Von den Bildern würde mir eine Kombi von Bild 1 und 4 am ehesten zusagen.

    LG!

  • Vor 7 Jahren

    Hallo,

    wir haben im letzten Jahr unsere neue Küche geplant, gebaut und nutzen Sie jetzt jeden Tag. Wir haben einen Induktionsherd und möchten ihn nicht mehr missen.So schnell warm und auch wieder kalt geht sonst nur mit Gas.
    Hinter dem Herd haben wir eine Glasrückwand und keine Fliesen.
    Ich empfehle auch eine Küchenhaube mit mind. Umluft und gutem Filtersystem. Die (fetthaltigen) Ablüfte müssen einfach irgendwo hin und dann lieber im spülbaren Fettfiler als an Wand und Decke.
    Unser Küchestil enspricht dabei so etwa Foto 1.

    Viele Grüße
    Christoph

  • Vor 7 Jahren

    Hallo,

    ich bin Antje von DYK360 Küchen und wir betreiben einen Küchen-Onlineshop.

    Ich möchte dir gerne unsere Küchen-Checkliste ans Herz legen. Sie hilft Dir vielleicht bei Deiner Küchenplanung und gibt Denkanstöße, was man bei der Planung vielleicht sonst nicht beachtet hätte.

    http://www.dyk360-kuechen.de/files/12DB8891E0B/DYK360-Kuechen-Checkliste.pdf

    Meistens sind Küchenräume viel zu klein, um alle Wünsche für die Küche zu verwirklichen. Umso wichtiger deshalb die richtige Küchenplanung.

    Meine Top 3 auf die ich in einer Küche nicht verzichten würde:

    1. Genügend Platz – für all die Dinge die in der Küche untergebracht werden müssen. Und Auszugsschränke statt Schränke mit Drehtüren.

    2. Pflegeleichte Oberflächen – am besten grifflose Fronten. Es gibt nicht ärgerlicheres als eine aufgeräumte Küche aber mit Fingerabdrücken denen ständig hinterhergewischt werden muss.

    3. Geschirrspüler – in 60 cm Breite, auch bei einem kleinen Haushalt, denn ein 45er ist im Verhältnis zu teuer im Verbrauch.

    Ich bin gespannt auf die anderen Meinungen.

    Viele Grüße
    Antje

  • Vor 7 Jahren

    Oh, ich träume von einer Riesenküche mit allem Pipapo – und ganz wichtig einem riesigen Esstisch.
    Die Küche ist einfach immer das Herz einer Wohnung, leider ist meine klein und aus den 80-ern…

  • Vor 7 Jahren

    Mein Lieblingsraum in meiner Wohnung!

    Ich würde in meiner Küche nicht auf die schönen alten (allerdings vergilbten) Fliesen verzichten wollen. Und auf den Gasherd (ohne Dunstabzugshaube) auch nicht. Und auf den Holzfußboden auch nicht ;)

    Wenn ich mir was wünschen dürfte wäre es ein neuer Kühlschrank (hier würde ich eindeutig die SMEG Variante wählen. In Creme. Oder Babyblau. Oder Rosa. Oder…
    Und für neue Küchenmöbel wäre es eigentlich auch mal Zeit – aber nix zu modernes, soll ja irgendwie zu den alten Wandfliesen passen.

  • Vor 7 Jahren

    Haube muss auf jeden Fall sein (ich habe bisher leider keine in meinen Mietwohnungen….), da spart man sich viel Schmutz. Holzfußboden finde ich optisch am schönsten und ist vielleicht auch nicht ganz so kalt.
    1 und 3 sind meine Favoriten!

  • Vor 7 Jahren

    Meine TOP 3:
    1. Ausreichend Platz in Schränken (offene Regale mag ich nicht so, weil dort Ordnung herrschen muss und es schnell schmutzig (fettig) wird).
    2. Robuste Materialien (Arbeitsplatte,…)
    3. Ein zeitloses Design, da die Küche ja nicht gerade günstig ist und meist nicht alle paar Jahre ersetzt wird).
    Ich stehe außerdem auf einen Gasherd. Und da ich nicht gerade groß bin, sind mir viele Hängeschränke einfach zu hoch – also unpraktisch!
    Liebe Grüße von Sonja

  • Vor 7 Jahren

    Wow, 21qm. Meine hat gerade mal 12qm. Sozusagen ein Zahlendreher. Für zwei Personen kein Problem, aber wenn Gäste kommen fehlt natürlich ausreichend Raum für einen Essplatz, der ist dann immer ausgelagert – blöd.

    Grüße! N.

  • Vor 7 Jahren

    Wir haben eine Dunstumluft“lampe“ von Bulthaup.
    Sieht nicht aus wie eine Abzugshaube, sondern wie eine Lampe.
    Wenn nicht Abluft, dann Umluft mit Kohlefilter.

    Ich denke, dass bald mehrere Anbieter solche Umluftlampen rausbringen werden.

    Bzgl. Induktion oder Ceran, dass muss man für sich entscheiden. Wir haben uns gegen Induktion entschieden.

  • Vor 7 Jahren

    ich bin begeistert vom ertsen küchenambiente! besonders die gelungene kombination aus traditionel-rustikalem tisch und dem minimalistischen, guten design der küchenzeile hat es mir angetan!

    zur herdfrage kann ich dir eine kombination empfehlen: mit einem gaskochfeld wird das essen super schnell warm, super praktisch. allerdings wäre ein gasofen das genaue gegenteil. als leidenschaftlicher backfee hat man damit nicht lange freude. daher lieber einen heißluft/backofen, den man einzen ja auch in griffhöhe anbringen kann.

    auf alle fälle ganz viel weisheit bei diesen vielen küchenentscheidungen!

  • Vor 7 Jahren

    die erste küche ist meine traumküche! die mischung aus weiß und ganz modern mit dem alten grünen tisch ist einfach nur toll.
    mir wären auszieh-(apotheker-)schränke wichtig und viele schubladen. wenn ein neuer kühlschrank, dann ein smeg, weil die farben einfach zu schön sind!
    lieben gruß an dich!

  • Vor 7 Jahren

    Ich finde Holzfußboden wirklich am schönsten, das Hygieneargument zählt bei mir überhaupt nicht, ich esse schließlich nicht vom Boden ;)
    Was ich garnicht mag sind große Oberschränke und Hochglanz!
    Meine ist perfekt (für mich) :)
    VlG

  • Vor 7 Jahren

    Schwill auch so ne große Küche *neidischguck* Hach, was bin ich gespannt auf Dein Ergebnis. Und jetzt noch meine Meinung:

    Holzfußboden – ja, haben wir auch, macht nicht mehr arbeit.
    Dunstabzugshaube – ja, hab letztens gebraten und meine nicht angemacht *würg*
    Und sonst ist mir noch viiiiiel Arbeitsfläche wichtig. Zum Buffets aufbauen zum Beispiel ;o)

  • Vor 7 Jahren

    deine küchenbeispiele sind allesamt klasse! ich liebe meine küche auch sehr, so sehr, daß ich jetzt für den küchenhersteller arbeite…..und ich könnte niemals auf mein gasherd verzichten, wenn man das einmal gewöhnt ist, möchte man nie mehr etwas anderes! liebste waldgrüße, dunja

  • Vor 7 Jahren

    ganz tolle küchenbeispiele. obwohl ich holzfußboden absolut spitze finde, würde ich in der küche schöne, helle steinfleisen nehmen (habe ich auch zum glück), da mein mann kein wasser aufsetzen kann, ohne tropfspur:-), und der hund seinen wassernapf in der küche stehen hat und nach dem trinken auch gerne eine tropfspur hinterlässt. d.h. ich muss öfter nass wischen. lg

  • Vor 7 Jahren

    Die erste Küche gefällt mir persönlich ja am besten! Ich überlege auch gerade, ob ich nicht meinen weißen Esstisch anstreichen sollte…Ich bin eigentlich kein Fliesen-Fan, aber in der Küche finde ich es doch sehr praktisch. Wir haben die alten Fliesen freigelegt, sie haben zwar Macken und es fehlen einige Stellen, aber gerade das macht den Boden sehr charmant! Eine Dunstabzugshaube haben wir auch nicht, obwohl ich sie manchmal doch vermisse. Fliesen an der Wand, tja, da bin ich mir unsicher. Wir haben Glas-Panele von Ikea. Zum Kühlschrank: Besser die große Variante, wir haben ein Barfach und Eisürfelspender. Das ist eine super Sache und die Kinder lieben es!

    LG, Katharina

    PS. Wir waren in Porto Cristo, dem Küstenort vor Manacor!

  • Vor 7 Jahren

    Wir haben uns letztes Jahr eine neue Küche gekauft, aber die ist sehr klein. Und da wir zur Miete wohnen, konnten wir uns Boden und Wände auch nicht aussuchen.
    Wichtig ist auf jeden Fall genügend Schränke einzuplanen. Mehr als du jetzt brauchst, denn deine Sachen vermehren sich auf wundersame Weise. Am besten Schubladen und Ausziehschränke. Und vieeel Arbeitsfläche, denn davon kann man nie genug haben.
    Holzfußboden würde ich auf jeden Fall wählen, wenn ich könnte. Macht das ganze schöner, wohnlicher und wärmer. Und die Fliesenfugen sind ein Schmutzfänger!
    An den Wänden könnte ich mir Fliesen vorstellen, wenn sie besonders schön sind. Schiefer fände ich super, ist aber nicht sehr pflegeleicht. Würde ich mir in einem Fachgeschäft mal anschauen was es da hübsches gibt. Hinter dem Herd haben wir eine große Glasplatte als Spritzschutz, weil da keine Fliesen waren. Das sieht sehr sehr schön aus, vorallem weil wir überall keine Tapete, sondern Streichputz haben, was sehr individuell aussieht.
    Ich würde einen Gasherd nehmen, wenn ich Gas zur Verfügung hätte. Einen großen mit 5 Flammen. Ein Traum!
    Und ich würde auch den modernen großen Kühlschrank nehmen. Der SMEG ist zwar schön, aber mir wärs zu klein. Dann lieber einen schönen Gasherd von SMEG!
    Dunstabzugshaube ist so ne Sache. Ich finde es gibt so hübsche die nicht über dir schweben sondern in der Arbeitsplatte integriert sind. Aber das geht glaub ich nur wenn du ne Kochinsel hast. Wenn du den Abzug nach draußen hast, würde ich es aber auf jeden Fall machen. Umluft würde ich wahrscheinlich auch machen, wenn es da was gutes gibt (wir haben keine, da keine Abluft nach draußen und ich hab keine Lust viel Geld für ein Umluftteil in ner Mietswohnung auszugeben). Bis jetzt hab ich es aber auch noch nicht vermisst (und wir haben nicht mal ne Tür in der Küche).
    Ach ja und keine Arbeitsplatte aus Holz. Das haben wir gemacht und es sieht schön aus, aber sie hält halt auch nichts aus. Hat schon viele Macken nach einem Jahr. Aber wir wissen das sie beim nächsten Umzug in einem Jahr rausfliegt, dann ist es ok. Ansonsten ist Granit natürlich das nonplusultra. Aber eben auch sehr teuer.

    Viele Grüße und Spaß beim Planen!

  • Anonymous
    Vor 7 Jahren

    was auch wichtig ist:
    -platz für ein Handtuch dicht bei der Spüle (am liebsten darüber)
    -ein 20 cm schrank für Tabletts und Backbleche
    -einen kleinen apothekerschrank für Kräuter direkt neben den Herd
    -Spüle vors Fenster
    -genug STeckdosen, gerade bei der Arbeitsfläche
    -Spülmaschiene höher einbauen (lassen)(50-60cm hoch) das ist Rückschonender!!
    -Platz für Kaffeemasch., toaster usw. einplanen (vielleicht ein Roolschranktür auf die Arbeitsfläche)

    Viel Erfolg,
    Jojo

  • Vor 7 Jahren

    Herrliche Küchenbeispiele zeigst du da! Der Boden auf dem ersten Bild könnte beinahe unserer sein. Obwohl uns praktisch jeder davon abgeraten hat, haben wir in der Küche (wie auch im ganzen restlichen EG, inklusive Gäste-WC) Holz verlegt. Und wir sind absolut happy damit. Was ich auch immer wieder machen würde: Glas statt Fliesen. Wir haben jeweils einen Streifen aus rückseitig weiß lackiertem Glas an den Wänden hinter Spüle und Herd. Das ist schön neutral, edel und super, super pflegeleicht. Viel Spaß weiterhin beim Kücheplanen – ein tolles Projekt! Und ich bin jetzt schon aufs Ergebnis gespannt. Sonnige Grüße, Sabine

  • Vor 7 Jahren

    Schöne Beispiele!

    Auf jeden Fall eine Dunstabzugshaube! Wir haben keine und eine Küche ohne Dunstabzug würde ich nie mehr planen!

    Ich kann man Neff Gaskochfeld mit 5 Flammen und unseren Backofen, in den die Tür nach unten verschwindet nur empfehlen!!!! Ideal bei wenig Platz…Kochfeld und Backofen würde ich in jede Küche mitnehmen!

  • Vor 7 Jahren

    die erste küche ist wunderschön <3<3<3<3<3
    wir haben einen hochwetigen pvc in holzoptik, fällt keinem auf dass das pvc ist.
    ansonsten wenn ich die wahl hätte, dann würde ich einen nostalgischen fliesenspiegel als spritzschutz wählen. vlg von lu

  • Vor 7 Jahren

    hi 23

    hier noch eine:

    http://ohhellohouse.blogspot.com/

    in der Tat ein Traum von mir: eine Betonarbeitsplatte, die ’schwebt‘, das zu erklären würde jetzt den Rahmen sprengen
    (ach ich hör sie schon die Klinik-Fraktion „wie soll man das sauber halten“)ein Traum halt…
    vlG T.

  • inga
    Vor 7 Jahren

    definitiv gasherd mit elektro-backofen. und dunstabzugshaube ist auf jeden fall zu empfehlen! vor allem im winter, wenn man nicht gerne lange lüftet. wenn fliesen an der wand dann schöne alte fliesen und wirklich nur dort wo man sie braucht. als boden ist holz schön – weil warm und angenehme (ich steh morgens auf, lauf barfuß durch die wohnung und bekomme regelmäßig beim betreten des küchen-fliesen-bodens einen kälteschock :-)

  • Vor 7 Jahren

    ich bin für holzboden und gegen fliesen (auf bode und wänden). aber unbedingt eine durftabzugshaube, das finde ich total wichtig!
    eine kochinsel ist auch gut, vlt lässt sich die auch besonders gut mit dem länglichen raum vereinbaren? bin gespannt, wie du dich letzten endes entscheidest!

    lg

  • Vor 7 Jahren

    Ha, da komme ich per Zufall bei dir vorbei..und sehe…Küchenträume..ach, herrlich! Sehr schöne Auswahl hast du da zusammengestellt,..ich nehm‘ sie alle :O)
    ..enne…eine funktionierende *räusper* Dunstabsaugshaube ist ein Traum..sagt dir die, die heute fiesen fettigen Ansatz auf allen Küchenutensilien entfernt hat ;O)
    Groetjes,
    Maren

  • Anonymous
    Vor 6 Jahren

    Unsere Küche ist auch urgemütlich.
    Sehr viel Persönlichkeit ist der Schlüssel dazu!

  • Vor 5 Jahren

    wirklich tolle Bilder von einmaligen Küchen. Da fühlt man sich wohl und benötigt (eigentlich) kein Wohnzimmer mehr.

Ich freue mich über einen Kommentar!