ideen junger designer

Auf der Möbelmesse gab es nicht nur gelbe Farbtupfer,  Polstermöbel und die Stände internationaler Hersteller zu sehen, sondern auch viele neue Ideen junger Designer. 
Unter D³ Design Talents zeigten Hochschulen und Studenten ein vielfältiges Angebot. Die Nachwuchsdesigner der Academy of Fine Arts Sarajevo haben einen Pouf entworfen, in dessen Innenleben sich eine Futonmatratze versteckt (1). Witzig auch die Idee Bleistifte oder Löffel anstelle von Haken an einem Garderobenständer zu verwenden (2). Weilehock heißt der Sessel von Simon Ziereis. Er ist gemütlich und funktional, steht für hohe handwerkliche Qualität und ist gemacht für Ästheten, Puristen und Individualisten (3). Shade of Light, entworfen von Jungdesignerin Nicole Gögel an der FH Kaiserslauten basiert auf der Tatsache, dass Licht Schatten und Silhouetten verursacht. Die Lampe dreht diese Tatsache allerdings um und ist so gebaut das Licht ensteht ohne einen Schatten zu werfen (4). Milz, eine Studentengruppe der Universität Folkwang, zeigen einen Hocker nach Ikeaprinzip, allerdings ohne Schrauben. Der Hocker soll in einem flachen Paket beim Endverbraucher ankommen und muss durch seine einfache Konstruktion nur noch zusammengesteckt werden. Gehalten wird das Ganze durch einen Metallring, der wie eine Gürtelschnalle geschlossen wird (5). Eine altmodische Telefonbank hat Larissa Reiss entworfen. Das Schreibkästchen lässt sich durch leichtes Ziehen entlang der Bank bewegen und unter seiner Klappe finden Stift und Papier Platz (6).
Bei mir dürften sofort der Pouf und die Telefonbank einziehen! Welcher Entwurf ist Euer Favorit?

5 Kommentare

  • Vor 7 Jahren

    mein Favourit ist auch der Pouf! :)

  • Vor 7 Jahren

    Schade, dass die Hochschulen dieses Jahr in diese Mini-Halle gequetscht wurden! Schwere Entscheidung, die Ideen find ich alle ziemlich super, allen voran der Pouf. Ich plädiere aber für den Hocker (unlackiert), da mir seine Schlichtheit und das Understatement gut gefallen und auch er irgendwie ein Raumwunder ist – naja, eher ein Verpackungswunder. Platzsparender Transport, wenig Verpackung…

  • Vor 7 Jahren

    die telefonbank könnte ich gerade gut gebrauchen – ich finde sie ganz großartig. der pouf mit eingebautem schlafplatz ist genial – und wenn der hocker tatsächlich stabil ist, bekommt er bei mir platz 3.
    da hast du ja wieder mal gelungene objekte ausgesucht. gibt es im netz irgendwo noch mehr davon?

  • Vor 7 Jahren

    Oh, tolle Funde…die Telefonbank wäre auch mein Favorit, wobei man ja – anders als früher – meist in der ganzen Wohnung telefoniert. Unter diesem Aspekt betrachtet hat das Teil ja fast Vintage-Charaker ;-))

  • Vor 7 Jahren

    der pouf gefällt mir gut! aber noch nicht so gut wie die gestrickten oder wie stein aussehenden… aber tolle ideen sind dabei!

Ich freue mich über einen Kommentar!