Schlagwort

Leben

aufgeraeumt_

Seit Tagen herrscht auf Blogs und bei Instagram das Ordnungsfieber und es scheint ganz Bloggerhausen infiziert zu haben. Clara hat eine 10 Minuten pro Tag Ordnungchallenge ins Leben gerufen, bei Heike gibt es sowieso immer Tipps rund ums Organisieren und Ordnen und Birgit hat sich das Aufräumen ebenfalls auf die Fahnen geschrieben. Es ist wie mit den überflüssigen Kilos – das Haus ächzt unter dem ganzen Kram, den wir im letzten Jahr so angesammelt haben.

productive

Hallo 2017! Ha! Noch so ein 2017 Post denkt Ihr jetzt vielleicht! Aber der muss jetzt leider an dieser Stelle sein, auch wenn er auf vielen anderen Blogs schon statt gefunden hat, denn ich brauche ihn um mich blogmässig auf 2017 einzugrooven. Denn bis jetzt habe ich es ja sehr ruhig angehen lassen und die Tage zwischen den Jahren genossen. Doch wie das dann plötzlich so ist, wenn man Neujahr hinter sich gelassen hat –

Adventskalender GRANIT

Manchmal denk ich ja ich bin ein Grinch. Wenn im September, ach was sag ich im August die ersten Lebkuchen im Supermarkt stehen und Ende Oktober schon die ersten Adventskalender auf den Blogs aufploppen, dann hab ich manchmal gar keine Lust auf Weihnachten. Meine Deko im Haus fällt #ausgruenden daher in diesem Jahr auch sehr minimalistisch aus. Aber wenn dann der erste Advent kommt, es draußen kalt ist und dann ist (huch so plötzlich ;)) der erste Dezember, dann, ja dann freue ich mich doch ein bisschen auf die Weihnachtszeit.

Wein- und Käseabend mit Freunden

  Ich weiß auch nicht so richtig was im Moment gerade los ist – ich liebe den Herbst und genieße ihn in vollen Zügen und ich wünsche mir kein kein bisschen den Sommer zurück! Haben wir nicht gerade traumhaftes Wetter? Ist das Licht nicht fantastisch? Haben die Bäume schon immer so schön geleuchtet oder strahlen sie in diesem Herbst mehr als sonst?

Ricarda Nieswandt 23qmstil.de

Heute darf ich mich mal wie Julia Roberts fühlen :) Und warum? Weil ich vor zwei Wochen endlich mal ein professionelles Shooting für Profilbilder für den Blog gemacht habe! Und warum das?  Als ich angefangen habe zu Bloggen, damals, vor gefühlt drölftausend Jahren, da gab es auf den wenigsten Blogs das Gesicht von der Person zu sehen, die diesen Blog schrieb.

Blitz-Möhrensuppe und Miniburger mit Preiselbeermayo

  Es gibt so Tage an denen bin ich total blockiert. Ich habe einen Schrank voller Kochbücher, mehrere Pinnwände zum Thema Essen bei Pinterest, ich lese Foodblogs und scrolle mich täglich durch Instagram. Und trotzdem sitze ich manchmal da und weiß einfach nicht was ich kochen soll. Frag ich meinen Mann dann sagt der: Egal. Frag ich meine Kinder sagen die meistens auch: Egal.