das war die #blogst16 – und was ich daraus mitgenommen habe

das war die #blogst16 – und was ich daraus mitgenommen habe

Wahnsinn wie die Zeit verfliegt – die #blogst16 liegt schon seit zehn Tagen hinter uns und doch klingt das Wochenende noch nach. So lange arbeiten Clara und ich gemeinsam auf dieses Wochenende hin… in den Tagen vor der Konferenz oft mit einer Dauerstandleitung zwischen Hamburg und Köln, manchmal telefonieren wir gleichzeitig während wir uns über Facetime sehen können. Was als kleine Idee vor inzwischen fünf Jahren geboren wurde, ist inzwischen ein fester Bestandteil im Kalender vieler Blogger geworden – das macht uns stolz und glücklich.

das war die #blogst16 – und was ich daraus mitgenommen habe

Die Vorbereitungen für die BLOGST laufen eigentlich das ganze Jahr. Wir monitoren was die Bloggerszene so bewegt, fahren auf andere Konferenzen um neue spannende Menschen kennen zu lernen, die etwas zu sagen haben und halten den Kontakt zu allen die schon einmal dabei waren. Und jedes Jahr ist es wieder diese kribbelige Anspannung – wird alles gut gehen? Werden wir alles schaffen? Wie werden die Vorträge ankommen? Wie wird die Stimmung sein?

das war die #blogst16 – und was ich daraus mitgenommen habe

Und sie war in diesem Jahr – großartig! Die Bilder auf der BLOGST Seite sprechen dafür. Nur lachende und entspannte Gesichter, sogar dann noch wenn man sie wie unser Superheld Jörn Henrik Ast kurz bevor er mit seinem Superheldentraining dran war die Präsentation zerschossen hat! Aber bei uns ist das Glas immer halb voll und nie halb leer und dank der Mithilfe so vieler Menschen um uns herum haben wir bisher noch jede Situation irgendwie geschaukelt!

das war die #blogst16 – und was ich daraus mitgenommen habe

Dazu tragen alle bei – die anwesenden Blogger, unsere Sprecher mit ihren Themen und die Partner der BLOGST, die sich wieder sehr schöne Aktionen rund um die Konferenz ausgedacht haben und für ein buntes Programm neben den Vorträgen, Diskussionen und Workshops und für lauschige Ecken, köstliche Drinks oder dringend benötigte Energie in Form von Cupcakes gesorgt haben. Danke dafür, es ist toll so gut mit Euch zusammen zu arbeiten!

das war die #blogst16 – und was ich daraus mitgenommen habe

Was ich aus diesen zwei Tagen mitgenommen habe?

  • dass es nicht an Bedeutung verloren hat hinter seinem Schreibtisch hervor zu kriechen und sich in der realen Welt auszutauschen. So schön es auch ist im Internet zu wohnen, die reale Welt wird das Internet eben doch nie ersetzen können!
  • dass in jedem von uns ein Superheld steckt und wir vieles erreichen können, uns aber dabei nicht in zu vielen Aufgaben verlieren dürfen. Wenn Ihr wissen wollt, welcher Superheld ihr seid, dann schaut doch mal hier vorbei!
  • dass Geschichten einen Anfang, eine Mitte und ein Ende brauchen.
  • dass wir keine Blogger mehr sind sondern Social Influencer, sagt Kirsten von Just K. – ist das so?
  • dass wir uns nicht mehr so sehr auf den Blog konzentrieren, sondern Instastories und Snapchat auf dem Vormarsch sind. Auch das eine Frage, mit der ich mich noch mal näher auseinandersetzen werde!
  • dass auch ich als Heavy User nicht alles wusste, was bei Insta Stories möglich ist.
  • dass nach der BLOGST vor der BLOGST ist – Clara und ich haben bereits wieder viele schöne Ideen für 2017 und auch schon einen Planungstag dafür fest gemacht!

das war die #blogst16 – und was ich daraus mitgenommen habe

Jetzt sage ich noch mal DANKE – an alle die dabei waren, alle die gesprochen haben, alle fleissigen Helfer die immer und ohne zu zögern helfen und an die Partner der BLOGST Farrow and Ball, achtung!, DaWanda, Schwartau, Bonduelle, tesa, Sodastream, Amazon Kindle direct publishing, Wild Blaubeeren aus Kanada, Pinterest, Fujifilm, #gibDirStoff, Tchibo, Deutsches Tiefkühlinstitut, Hans Freitag Keks- und Waffelbäckerei, Rice, tvino, BiTS Hamburg, BTK, 25hours Hotel number one und Gastwerk Hotel Hamburg. Und an Clara – danke, dass wir das immer so toll hingekommen! Vielen Dank auch an unsere Fotografin Silke Zander die die Tage in Hamburg auf der #Blogst16 in vielen Bildern für uns festgehalten hat!

Und noch etwas habe ich gelernt – man darf sich auch mal einen analogen Tag gönnen. Die Welt dreht sich nämlich überraschender Weise trotzdem weiter! So ist das.

das war die #blogst16 – und was ich daraus mitgenommen habe

5 Kommentare

  • Vor 5 Monaten

    Klasse!
    Und vielleicht schaffe ich es ja dann doch auch mal, im Jahr 2017. :)
    Liebe Grüße,
    Julia

  • Vor 5 Monaten

    und ich hoffe das ich nächstes Jahr dabei sein kann…
    Danke für deine Tipps.

    Liebe Grüße
    Meliha

  • sandra
    Vor 5 Monaten

    Wo bekommt man denn die klasse Tasse??

    • Ricarda
      Vor 5 Monaten

      Die bekommst Du bei Dawanda im Shop Mimifaktur!

  • Vor 5 Monaten

    Hach … und das erste Jahr ohne BLOGST hat sich für mich auch richtig merkwürdig angefühlt. Nächstes möchte ich wieder dabei sein! <3

Ich freue mich über einen Kommentar!

Das ist vielleicht auch was für dich