urban jungle bloggers | zoom zoom!

urban jungle bloggers | zoom zoom

Zoom, zoom heißt das Thema bei den Urban Jungle Bloggers in diesem Monat. Gar nicht so leicht, denn meine Kamera hat mich an meine Gang gar nicht so dicht ran gelassen – ich konnte nicht richtig fokussieren und auslösen wollte die Kamera auch nicht. Gnaaa! Aber ein bisschen ist es mir dann doch auch mit Abstand gelungen, die Blattstruktur meiner Pflanzen einzufangen.

urban jungle bloggers | zoom zoom urban jungle bloggers | zoom zoom

urban jungle bloggers | zoom zoom

Es ist wirklich toll, mal ein bisschen genauer hin zu schauen – auf meiner Monstera sieht man tatsächlich die getrockneten Wassertropfen von meiner Sprühflasche, mit der ich meine Plant Gang regelmässig liebevoll einsprühe und ihnen dabei etwas vorsinge. Nein, das war natürlich Quatsch, aber ich hege und pflege sie schon sehr, denn früher hatte ich echt nicht unbedingt einen grünen Daumen und bin daher schon ein bisschen stolz, dass die Pflanzen so wundervoll wachsen und gedeihen! Ich denke, da sind die Urban Jungle Bloggers nicht ganz schuldlos dran. Es ist schön ein Teil dieser Gemeinschaft zu sein! So ist das.

urban jungle bloggers | zoom zoom

6 Kommentare

  • Vor 9 Monaten

    Sehr schön & gesund sehen Deine Pflanzen aus und wir sind super happy, Dich in unserer Community zu haben!!

  • Vor 9 Monaten

    Objektive haben einen Mindestabstand zum Motiv. Wenn Du mit DSLR schießt ist der Abstand für das jeweilige Objektiv und die Brennweite angegeben – Faustregel: je mehr du gezoomt hast, desto größer der Mindestabstand.

    Wenn Du mit einer Kompakten oder Bridge fotografierst kannst Du den Mindestabstand verringern indem Du den Makromodus einschaltest. „Marko“ bedeutet nämlich nicht, daß das Motiv klein sein muß, sondern daß man *nahe* ans Motiv heran kann. Das tut man zwar typischerweise um ein kleines Motiv möglichst bildfüllend abzubilden, es ist aber nicht zwingend nötig daß das Motiv klein ist.

  • Romy
    Vor 9 Monaten

    Hallöchen ! Ich lese sehr gerne deine Posts und auch heute wieder. Deine Pflanzen sehen sehr schön aus. Habe 2 Flamingo-Pflanzen (richtiger Name fällt mir grad leider nicht ein). Davon wiederum 2 Absenker groß gezogen und verschenkt. Und es sind inzwischen auch wieder viele Triebe an den Mutter-Pflanzen. Blüten tragen sie auch fast das ganze Jahr . Wenn es den Pflanzen gut geht dann gehts mir auch gut . Mach weiter so. Würde gern ein Foto zum Kommentar geben,geht aber nicht. Lg,Romy.

  • Vor 9 Monaten

    Liebe Ricarda,

    die Pflanzen in den kleinen Töpfchen mag ich besonders! Sprühflasche: Wie vorbildlich! ;-) Die großen Blätter sind natürlich auch toll – meine Monstera schwächelt gerade ein wenig, ich habe zu viel oder zu wenig gegossen, leider habe ich auch keinen sonderlich grünen Daumen! Ich hoffe sie erholt sich wieder!

    Liebe Grüße und danke fürs Zeigen, Kathrin

  • Vor 9 Monaten

    Moin. Die Bilder erinnern mich an die von meinen Großeltrern „geerbten“ Pflanzen. Die überleben seit fast 30 Jahren bei mir: Jugendzimmer, staubige Studentenbude, WG, … inzwischen gibts die gleichen / ähnliche Sorten wieder :-)

  • Vor 8 Monaten

    Ich habe leider nicht so viel Glück mit Pflanzen, wie schon beschrieben mal gießt man zu viel mal zu wenig. Das einzige womit ich Glück habe sind Kaktus pflanzen aber die überleben fast überall;-)

Ich freue mich über einen Kommentar!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.