peignoir – #MyFavouriteNewColour Moodboard

peignoir – #MyFavouriteNewColour Moodboard

[Werbung] Ich hab Euch ja schon mal gestanden dass ich nicht so der DIY Mensch bin. Ich kann keinen Faden in eine Nadel einfädeln, nicht gerade ausschneiden und ich hab einen höllischen Respekt vor Farben und Pinseln. Von Tapeten rede ich lieber erst gar nicht… Aber manchmal muss man ja auch mal raus aus seiner Komfortzone und etwas ausprobieren. Und als von Farrow & Ball die Anfrage kam ob ich nicht Lust hätte mir aus den neun neuen Farben eine raus zu suchen und ein Moodboard zu dieser Farbe zu erstellen war mein Ehrgeiz (der sich sonst bei solchen Fragen gerne irgendwo versteckt) geweckt. Ein Moodboard habe ich schon ganz schön lange nicht mehr erstellt, dabei hilft es seine Vorstellungen von einem Projekt zu visualisieren und Ideen zu sammeln. Dazu kann man Ausschnitte aus Zeitungen zusammen stellen, Dinge dazu legen die die Bilder ergänzen und das Ganze entweder auf einem neutralen Hintergrund so lange hin und her schieben bis einem das Ergebnis gefällt oder man kann die Bilder und dazugehörigen Gegenstände auch an eine weiße Wand kleben. Das sieht meistens ja dann auch noch dekorativ und schön aus und man hat sein Projekt immer vor Augen. Ich habe mich bei der Gestaltung meines Moodboards ein bisschen von meiner Bloggerkollegin und Freundin Gudy vom Blog Eclectic Trends inspirieren lassen, die eine Moodboard Expertin ist und sogar E-Courses zum Thema Moodboards gibt.

Aber zurück zu meiner neuen Lieblingsfarbe Peignoir. Peignoir ist ein graues Rosa das wunderbar zum Frühling, aber auch zu meiner Einrichtung, die ja ein Mix aus Weiß, Grau und Holz ist, passt. Und als kleine Challenge habe ich mir auferlegt nicht nur ein Moodboard zu erstellen, sondern auch einen Hocker zu streichen. Bisher habe ich immer einen großen Bogen ums Streichen gemacht, obwohl ich es so gerne können würde. Aber frühere Versuche brachten vor allem eins – Farbnasen! Kennt Ihr diese kleine Erhebungen in der Farbe, die das gestrichene Möbel ganz und gar unperfekt aussehen lassen? Gnaaaa – wer hat die erfunden?

peignoir – #MyFavouriteNewColour Moodboard

peignoir – #MyFavouriteNewColour Moodboard

peignoir – #MyFavouriteNewColour Moodboard

Aber ich bin über meinen Schatten gesprungen und habe mich der Challenge gestellt! Ha! Und was soll ich sagen – wahrscheinlich ist die Farbe von Farrow & Ball Zauberfarbe oder extra für Leute mit linken Händen gemacht. Es ging jedenfalls ruck zuck und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen! Und weil es so einen Spaß gemacht hat den Hocker zu streichen, habe ich gleich noch einen Blumenpott angepinselt. Zu sehen war das ganze übrigens live und in Farbe bei Snapchat (Add me on Snapchat! Nutzername: ri-carda https://www.snapchat.com/add/ri-carda). 

Vielleicht habt Ihr ja auch Lust mal wieder ein Moodboard zu erstellen? Bei Instagram rufe ich zusammen mit Farrow & Ball zu einer kleinen #MyFavouriteNewColour Moodboard Aktion auf und ihr könnt 5 l der Farbe Peignoir gewinnen! Mehr Infos gibt es bei Instagram.

Und ich erfreue mich jetzt an meinem Hocker und an meinem Blumentopf und überlege was ich als nächstes streichen werde! So ist das!

peignoir – #MyFavouriteNewColour Moodboard

Dieser Blogpost entstand in Zusammenarbeit mit Farrow & Ball.
Teilen

Das könnte dir auch gefallen

12 Kommentare für “peignoir – #MyFavouriteNewColour Moodboard

  1. Eclectic Hamilton
    2. März 2016 at 7:24

    Liebe Ricarda, das ist wirklich ein bezaubernder Farbton! Und der Hocker ist dir absolut gelungen. Respekt ;-)))

    Greetings & Love
    Ines

    • Ricarda
      4. März 2016 at 14:37

      Danke! War ja auch gar nicht schwer! :)

  2. Claudetta | doitbutdoitnow
    2. März 2016 at 8:07

    Sehr schöne Farbe hast du dir ausgesucht! Und da juckt es gleich in meinen Fingern, den Wecker aus meinem alten Kinderzimmer zu holen, den habe ich nämlich auch – u wer hätte gedacht, dass der mal so gut (mit) in Szene gesetzt werden kann (u eigentlich echt schick aussieht). Paah u ich wollte mir den neuen Arne Jacobsen Wecker holen….Du hast also gleich zwei schöne Inspirationen geliefert liebe Ricarda – Danke!

    Liebe Grüße aus Berlin,

    Claudetta

    • Ricarda
      4. März 2016 at 14:40

      Arne Jacobsen Wecker klingt spannend! Tatsächlich find ich es sehr bedauerlich, dass analoge Wecker aus unserem Leben verschwunden sind… Ich habe einen von Braun, der leider nicht vintage ist und daher auch nach zwei Jahren kaputt war! :(

  3. Sabine
    2. März 2016 at 14:43

    wunderschönes Puderrosa! Herzlich, Sabine

    • Ricarda
      4. März 2016 at 14:39

      Ja, oder? Ich finds auch schön! Liebe Grüße!

  4. Elli
    3. März 2016 at 16:04

    Hi Ricarda,

    so eine schöne Idee und der Hocker ist dir doch super gelungen!
    Und die Farbe ist echt super zart. Aber dein Wecker ist mir als Vintage-Lover natürlich besonders positiv aufgefallen ;)

    Liebe Grüße, Elli

    • Ricarda
      4. März 2016 at 14:38

      Liebe Elli,

      den hab ich mal auf einem Flohmarkt gefunden – das sind die wahren Schätze, oder? Liege Grüße, Ricarda

  5. Sanne
    7. März 2016 at 11:02

    Von wegen linke Hände, ist doch super geworden…

  6. Heidi Fisher
    22. März 2016 at 17:21

    Wunderschön! Vielen lieben Dank für diesen Beitrag. die Fotos sind super toll!

  7. Leonie
    10. April 2016 at 19:03

    Ich kann mich auch nur den anderen anschließen, mich würde es wirklich interessieren wie du solche Schönen Bilder hinbekommst, bei mir sieht es immer ganz schlimm aus:-(

Ich freue mich über einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *