das ace hotel in new york + tipps fürs flatiron district

ACE Hotel | New York City

Streets of New York City

Flatiron Building

New York – Stadt vieler Träume, Traumstadt, Stadt die niemals schläft. Ich war schon zweimal in New York und nach unserem Familientrip durch Kalifornien war der Wunsch groß den Kindern einmal diese tolle Stadt zu zeigen. Und so haben wir im vergangenen Herbst unsere Ferien in New York verbracht. Wenn der Flug erst mal im Kasten ist, klicke ich mich normalerweise durch unzählige Webseiten auf der Suche nach einem coolen Hotel. In New York musste ich nicht lange suchen – nach dem wir schon in Palm Springs im Ace Hotel waren, fiel auch in New York die Wahl auf dieses sehr coole Designhotel ganz in der Nähe des Flatiron Building.

ACE Hotel | New York City

ACE Hotel | New York City

ACE Hotel | New York City

Nach den Erfahrungen der letzten Reisen nach New York waren wir etwas besorgt – würde das Zimmer die Größe eines Schuhkartons haben, in dem man sich gerade mal umdrehen kann und in dem auf keinen Fall Platz für fünf Koffer ist? Die Sorge war unbegründet – wir hatten ein sehr sehr schönes Zimmer mit direktem Blick auf das Empire State Building, einem Zustellbett, einem Kühlschrank und einer großen Garderobe mit genügend Platz für Jacken, Schuhe und Shoppingbeute :). Und ein cooles Bad, das ganz wunderbar zur Vintage Einrichtung des ganzen Hotels passte.

ACE Hotel | New York City

ACE Hotel | New York City

ACE Hotel | New York City

Bilder in der Lobby zu machen war gar nicht so einfach – denn diese ist auch tagsüber ziemlich dunkel, dafür aber sehr angesagt. Es war immer voll und laut, ein Treffpunkt für Künstler, Hippster und schöne Menschen, die tagsüber in Smartphones und Laptops guckten und am Abend an der Bar saßen. Nur ganz ganz frühmorgens war es leer und wenn man Jetleg geplagt schon um 5 Uhr wach ist, dann hat das zumindest den Vorteil das man Bilder machen kann – fast ohne Menschen!

Stumptown Coffee Roasters ACE Hotel New YorkStumptown Coffee Roasters ACE Hotel New York

Stumptown Coffee Roasters ACE Hotel New York

Das Tüpfelchen auf dem i aber war ein Stumptown Coffee Roasters direkt im Hotel. Als bekennender Kaffeejunkie war ich darüber mehr als dankbar und in den ersten Tagen hat uns der Kaffee, den es schon ab sechs Uhr gab, über den Jetlag geholfen. Besonders lecker war der Cold Brew, der in New York ja schon lange ein sehr angesagtes Getränk ist und von dem ich am liebsten einige Flaschen mit nach Hause genommen hätte. Aber meist schmeckt eine Spezialität ja vor Ort am Besten – ein Grund also, möglichst bald noch einmal zurück zu kommen!

Die Lage des Hotels war übrigens auch super – direkt um die Ecke liegt das Flatiron Building, die New York Public Library, das Empire State Building und der Union Square. Ein paar Tipps:

Sehr lecker frühstücken kann man in der City Bakery – Ei mit Spinat, Muffins, Bagels und bester Kaffee!

Direkt am Union Square ist ein großer Whole Foods. Hier haben wir uns versorgt, wenn die Schlangen vor den Restaurants lang und der Hunger so groß dass Wartezeiten von zwei Stunden einfach nicht drin waren :).

Im Madison Square Park am Flatiron Building gibt es einen Shake Shack – eine Burgerkette, die man überall in New York findet aber im Madison Square Park ist es besonders schön! Leckere Burger und sogar Weißwein, wenn auch in Plastikbechern.

Unbedingt angucken sollte man sich Eataly, ebenfalls direkt am Flatiron Builing. Italien in New York, vom Feinsten! Es gibt mehrere Restaurants, eine Markthalle, Eis und natürlich eine Espressobar. Der Laden ist riesig und immer voll. Unbedingt reservieren, wenn ihr hier essen wollt!

Ebenfalls nicht weit entfernt am Union Square liegt ABC Carpet & Home. Hier schlägt das Herz eines jeden Designfans höher. Mindestens zwei Stunden Zeit sollte man sich für die Erkundung dieses tollen Ladens nehmen, wenn man alles sehen möchte.

Ganz bald gibt es noch mehr Bilder aus New York – und unsere TOP 5 Familienhighlights! So ist das!

City Bakery | New York

Eataly New York

Teilen

10 Kommentare für “das ace hotel in new york + tipps fürs flatiron district

  1. Selmin
    4. März 2016 at 8:06

    Der Flower-Stand!! Sehr schöner Bericht, liebe Ricarda und tollste Bilder! Auch wenn New York erstmal nicht auf meiner Liste steht, hab ich Lust, den Koffer zu packen und in den Flieger zu steigen. Jetzt!

    Genieß‘ den Tag und liebste Grüße,
    Selmin

    • Ricarda
      5. März 2016 at 11:47

      Ich komme mit! :)

  2. Stefanie
    4. März 2016 at 9:16

    Hallo Ricarda, sehr gelungener Bericht, der richtig Reiselust weckt! Ich freue mich schon auf die nächsten Fotos und Eure Familienhighlights :). Lieben Gruss!

  3. nike
    4. März 2016 at 13:18

    ricarda, du verstärkst mit deinen schönen bildern mein newyorkweh nur unwesentlich … hach, im whole foods am union square haben wir morgens meist gefrühstückt, um von dort aus diese wunderbare stadt zu erkunden. ich mag auch ganz schnell wieder hin! freu mich auf die nächsten bilder & eure tipps!
    liebe grüße
    nike

    • Ricarda
      5. März 2016 at 11:48

      Dieses Whole Foods Konzept ist aber auch einfach genial, oder? Ich mag auch ganz schnell wieder hin! Liebe Grüße!

  4. alex.
    4. März 2016 at 19:53

    Jetzt werden wir alle vor großem Fernweh nicht schlafen können… ;o)
    Danke für den Kurzurlaub
    Liebe Grüße
    alex.

  5. Petrina | Moment: New York
    4. März 2016 at 21:11

    Hut ab, Ricarda!

    Mir ist es noch nie gelungen, ein Foto von der leeren Ace Hotel-Lobby zu machen. Und deine Tipps würde ich alle unterschreiben, gut ausgesucht.

    Zwei saisonale Zusatztipps: Zweimal im Jahr gibt es für ca. einen Monat einen tollen Food Market namens Mad. Sq. Eats am Worth Square (vor dem Flatiron Building), meist im Mai und September. Und im Madison Square Park selbst gibt es fast immer fotogene Outdoor Art zu begutachten, auch die wechselt mit der Saison. Vielleicht passt es ja bei deinem nächsten Besuch. :-)
    Liebe Grüße
    Petrina

    • Ricarda
      5. März 2016 at 11:51

      Liebe Pertrina, dafür bin ich auch ganz früh aufgestanden! Und trotzdem ist noch ein Mensch auf dem Bild :). Ich hoffe ich komme ganz bald wieder – im Mai oder September, denn Food Markets sind total mein Ding! Liebe Grüße nach New York, Ricarda

  6. Lisa
    5. März 2016 at 12:11

    Wow, die Bilder sind ein Traum! ♡ Da möchte man am liebsten gleich seine Koffer packen und den nächsten Flug nach NYC nehmen.

    Liebste Grüße
    Lisa von http://www.confettiblush.com

  7. Sabrina
    29. August 2016 at 15:05

    Oh wow das sind einfach so super schöne Bilder. Richtig tolle Eindrücke.

    LG Sabrina

Ich freue mich über einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *