blickfang design messe | meine favoriten

blickfang favoriten | maren kruth

Habt ihr Lust auf frisches Design? Auf neue, bisher unentdeckte schöne Dinge, die sich wohltuend vom schwarz-weißen skandinavisch angehauchten Einheitsdekobrei abheben? Das war jetzt vielleicht ein bisschen böse, denn ich gebe ja zu ich stehe ja auch auf skandinavisches Design, aber im Moment bin ich auch ein bisschen übersättigt wenn ich manchmal Läden betrete und darin meist nur Produkte finde, die ich schon aus dem Internet kenne. Klar, ich bewege mich in der Instagram-Pinterest-Blase (ich sag nur Lightbox :)) – und deswegen hat es mir am Wochenende auf der blickfang Design Messe in Stuttgart auch wahnsinnig viel Spaß gemacht, als Teil der Jury des Mini-Design Preises neue, junge Designer kennen zu lernen. Meine ganz persönlichen Favoriten stelle ich Euch heute vor.

blickfang highlights | cengiz hartmann

Tischplatten aus Papier

Wenn es nach mir gegangen wäre, dann hätte Cengiz Hartmann mit seinen Tischplatten und seiner Uhr aus Papier den Mini-Design Preis gewonnen. Was für eine tolle und nachhaltige Idee. Cengiz hat lange an der Technik gefeilt und herausgekommen ist ein Produkt, dass wie Beton aussieht, aber eben leicht wie Papier ist und sich sehr weich und samtig anfühlt. Da es bisher nur die Uhr als wirklich fertiges Produkt gibt, hat es nicht ganz für den Preis gereicht! Aber ich habe eine der tollen Uhren mit nach Hause genommen!

blickfang_highlights_4

Eine Leuchte aus Lehm und Kork

Der Mini-Designpreis ging an die wirklich noch sehr junge Designerin Sirja Stiina Albrecht von Maailma. Maailma kommt aus dem finischen und steht für Maa – die finnische Bedeutung für Erde – symbolisiert hierbei den Lehm, während ilma – das finnische Wort für Luft – die Leichtigkeit des Korkes widerspiegelt. Als Jury waren wir begeistert von der Idee und der Philosphie hinter Maailma und ich drücke Sirja die Daumen für eine großartige Karriere. Sie hat schon verraten dass als nächstes Projekt eine Stehleuchte auf dem Plan steht! Mein Bild wird der Schönheit der Leuchte nicht gerrecht, deswegen unbedingt mal auf der Seite von Maailma vorbei gucken!

blickfang favoriten | jan cray

Ein Tisch aus Stahl und Altholz

6Grad heißt die Tischserie von Jan Cray Möbel. Das Gestehl besteht aus gepulvertem Stahlblech und ist in sechs Tönen erhältlich, die Tischplatte ist aus recyceltem Bauholz oder Eiche, Wildeiche oder Lineoleum. Es gibt neben dem eckigen Esstisch auch einen runden Tisch, Hocker, eine Bank und einen Hochtisch. Ich bin immer wieder am Stand der Jungs vorbei geschlichen um über die Oberfläche zu streichen, so toll fühlte der Tisch sich an. Wenn ihr auf der Suche nach einem Esstisch seit dann guckt unbedingt mal bei Jan Cray Möbel vorbei – die Produkte sind wirklich toll!

blickfang highlights | kuloer

Feinstes Porzellan von KULØR

Der Stand von KULØR hat mich nahezu magisch angezogen – gerade im Moment sehnen wir uns doch nach Farbe und frischem Wind, der mit dem Frühling unmittelbar einher geht. Die wunderschönen Magnolien zeigen schon die richtige Richtung und die Produkte von KULØR sind wirklich toll. Feinstes, handgearbeitetes Porzellan – alles fühlt sich ganz leicht und fein an, auch wenn es robust aussieht. KULØR kombiniert schlichte und zarte Farben gekonnt miteinander. Vasen, Teller und Becher sind wie gemacht für alle, die ihren Tisch gerne schön decken und dabei auf hochwertige Porzellan- und Keramikprodukte, in Handarbeit herstellt, setzen.

blickfang favoriten | groovy magnets

Groovy Magnets

Obwohl ich Groovy Magnets schon von diversen Messen kenne, springen mir die witzigen Magnettapeten immer wieder sofort ins Auge. Vielleicht liegt das am tollen Stand der Niederländer – vielleicht aber auch daran das Tiere eben immer gehen. Die magnetischen Sticker und Tapeten sind wie gemacht für Teenagerräume und machen sich auch im Homeoffice gut!

Natürlich gab es noch viel viel mehr Design auf der Blickfang und für alle die nicht nach Stuttgart kommen konnten gibt es zum Glück einen Online Shop. Die nächste Blickfang ist vom 8. bis zum 10. April in München und auch dort gibt es sicher wieder viele tolle Designer zu entdecken!

Die Arbeit in der Jury war neu für mich – unabhängig voneinander haben wir uns die Designer angeguckt um nach einer Vorauswahl noch einmal gemeinsam über die Messe zu laufen und den Designer die Gelegenheit zu geben ihre Produkte noch einmal ausführlich zu erklären und vorzustellen. Jede/r hätte den Preis verdient – aber am Ende mussten wir uns als Jury natürlich festlegen und haben heiß diskutiert. Nur beim Preis für Mode konnten wir uns tatsächlich nicht entscheiden und haben ihn zwischen zwei befreundeten Designerinnen aufgeteilt.

Ich sage Danke an das Blickfang Team und meine Jury Kollegen – es hat wirklich viel Spaß gemacht! So ist das.

blickfang jury

2 Kommentare

Ich freue mich über einen Kommentar!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.