neuer mitbewohner : der drachenbaum

Styling mit Drachenbaum

 

Werbung // Dies ist ein Beitrag in Kooperation mit Pflanzenfreude.de

 

Ich habe einen Neuen. Einen neuen Mitbewohner. Halt, stimmt gar nicht, denn es sind eigentlich gleich mehrere, aber alle der gleichen Art. Das Urban Jungle Fieber geht weiter und es sind Drachenbäume bei mir eingezogen! Die Drachenbäume sind in diesem Monat bei Pflanzenfreude.de zusammen mit dem Elefantenfuß, der Glückskastanie und der Polyscias die Pflanze des Monats. Alle zusammen würden einen richtigen Urwald im Haus ergeben, und eigentlich wunderbar in die Ecke passen in der gerade noch der Weihnachtsbaum stand, aber auch auf wenig Platz sehen die Drachenbäume gut aus. Ich habe sie nicht nur auf einer alten Kommode stehen, sondern auch auf der Fensterbank, auf der sie einen minimalen Sichtschutz nach draußen geben und dabei eine ziemlich gute Figur machen!

Styling mit DrachenbaumSichtschutz aus DrachenbäumenStyling mit Drachenbaum

Die Drachenbäume sind nicht nur dekorativ und schön, sondern sind auch für ihre stark luftreinigende Wirkung bekannt. Das ist bei der trockenen Heizungsluft im Moment auf jeden Fall eine tolle Sache und damit ist der Drachenbaum der ideale Mitbewohner für alle Wohnräume. Außerdem ist er extrem pflegeleicht: beim Gießen speichert er das Wasser im Stamm und nimmt es daher nicht übel, wenn man es mal vergißt. Es gibt den Drachenbaum in den unterschiedlichsten Varianten. Von ganz klein bis riesengroß und auch mit sehr unterschiedlichen Blättern. Meine haben wohl eine sehr typische und bekannte Blattform.

Ich freue mich jedenfalls an meinen neuen Drachenbäumen auch wenn sie auf eines keinen Sichtschutz bieten – auf die klitzkleinen Fleckchen auf den Fensterscheiben die mich daran erinnern, dass ich wohl mal wieder Fenster putzen muss. So ist das.

 

Sichtschutz aus Drachenbäumen

 

Teilen

9 Kommentare für “neuer mitbewohner : der drachenbaum

  1. Kathrin
    18. Januar 2016 at 15:48

    Die Drachenbäume sind scheinbar ziemlich robust, bei mir geht irgendwann alles ein, habe keinen grünen Daumen, aber der einzige der schon fast 20 Jahre überlebt hat ist der Drachenbaum, ansonsten ziehen inzwischen nur noch Sukkulenten und Kakteen bei uns ein, da diese auch mit wenig Wasser auskommen und noch dazu sehr dekorativ sind.
    Viele Grüße Kathrin

  2. Bambi
    19. Januar 2016 at 8:38

    Ich liebe Pflanzen und seit unserem Umzug hab ich ordentlich aufgestockt und alle freien Flächen mit Blumen zugestellt. Die einzige „Deko“ bei der mehr auch einfach mal mehr sein kann :) … Ich will nur noch eine Linie finden bei den Umtöpfen, die aktuell einfach querbeet sind. Aber das geht auch nach und nach
    Drachenbäumchen habe ich zwei, einen ganz großen und einen schon recht alten kleinen. Mein Liebling ist aber die Monstera, die ganz fleißig wächst und gedeiht.

    Viele Grüße

  3. Jutta von Kreativfieber
    19. Januar 2016 at 10:52

    So einen hab ich auch noch hier stehen – der ist auch einfach nicht tod zu kriegen ;) Woher sind denn deinen schönen blauen Übertöpfe ?

    • Ricarda
      19. Januar 2016 at 22:17

      Liebe Jutta – das gibt mir Hoffnung :). Der türkise Topf ist von House Doctor, der kleinere dunklere von Bloomingville! Liebe Grüße, Ricarda

  4. Svenja
    20. Januar 2016 at 15:17

    Ich habe auch so ein Drachenbäumchen… es ist schon einige Male mit mir umgezogen und unsere Liebe begann schon in meinem Kinderzimmer. Es war das erste Stück grünes Leben in meiner ersten eigenen Wohnung und verzeiht mir jeden hässlichen Übertopf und sogar die Ladung Orangensaft, die meine Nicht reingekippt hat :) Ich mag das Pflänzchen…und das es so ein toller Luftreiniger wusste ich bis gerade eben noch gar nicht. Bums, wieder was gelernt.

    Sonnige Grüße aus Dortmund
    Svenja

  5. Luisa L.
    20. Januar 2016 at 15:35

    Die Drachenbäume finden bei mir in der Wohnung auch jedes Jahr ihren Platz. Nur leider finden meine beiden Katzen die Drachenbäume zum Verspeisen gut. Daher sehen meine Drachenbäume schnell zerknabbert aus. Aber dafür habe ich auch schon eine Lösung gefunden und ich freue mich, wenn meine Bäume wieder grün aufblühen :)

    Gruß
    Luisa

  6. Marlene von Kompromisslos toll
    20. Januar 2016 at 16:49

    Bei mir grünt es auch ziemlich – hauptsächlich robusteste Pflanzen, sonst wird das nix! Der Drachenbaum ist nicht so meine Pflanze – eher Sukkulenten. Auf Deinem Fensterbrett macht er sich allerdings sehr schön, find ich.

    Lieben Gruß
    Marlene

Ich freue mich über einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *